Laut Angaben der Polizei ist eine 26 Jahre alte BMW-Fahrerin kurz vor 21:30 Uhr von der Bundesstraße nach links in die L 154 abgebogen. Dabei kollidierte sie mit einem entgegenkommenden Toyota. Durch die Aufprallwucht wurde der Toyota noch gegen einen an der Einmündung wartenden Subaru geschleudert. Im Toyota verletzten sich der 59 Jahre alte Fahrer und die 55-jährige Beifahrerin, im BMW die Fahrerin. Während die Fahrer ins Krankenhaus nach Waldshut kamen, wurde die Beifahrerin mit einem Rettungshubschrauber in eine Schweizer Klinik geflogen. Der 41-jährige Subaru-Fahrer blieb unversehrt. Am BMW und Toyota entstand jeweils Totalschaden in Höhe von insgesamt 30.000 Euro. Den Schaden am Subaru schätzt die Polizei auf 8000 Euro. Neben dem Rettungsdienst und der Polizei war auch die Feuerwehr Albbruck im Einsatz.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €