Kaum ein Rahmen für die Ehrung langjähriger Sänger hätte besser passen können als die Feier zum 100-jährigen Jubiläum des Männergesangvereins Frohsinn Birkingen. Zunächst hatte die Präsidentin des Hochrhein Sängerbundes Maria Krug viel Lob dabei für den Jubelverein. „Gesang ist der Transport der Gefühle“, versicherte sie und war sich mit den Sängern wie den vielen Besuchern einig dass Singen Freude mache und Freundschaften entstehen lasse.

Genau dies sei ein wichtiger Grund, dass man sich im Verein über Generationen hinweg wohlfühle. So wie sich nach der Gründung des Vereins 1918 mit dem gemeinsamen Gesang die Schrecken der Vergangenheit besser bewältigen und psychische Wunden heilen ließen, so sei die Kameradschaft zur Bewältigung der täglichen Belastungen bis heute ein ganz wichtiges Element.

Maria Krug hatte sich mit ihren guten Wünschen auf eine weiterhin erfolgreiche Zukunft dem ersten Landesbeamten Jörg Gantzer und Bürgermeister Stefan Kaiser angeschlossen und die Jubiläumsurkunde des Deutschen Sängerbundes und des Badischen Sängerbundes überreicht. Für ihre 40-jährige Treue zum Chorgesang überreichte die Präsidentin die Urkunde und goldene Ehrennadel an Siggi Kessler und Walter Felbek. Beide sind aus den Reihen der Birkinger Sänger nicht wegzudenken und haben auf ihre ganz eigene Art das Vereinsleben bereichert. 23 Jahre lang hatte Walter Felbek als Dirigent den Chor geleitet.

Als er den Taktstock vor zehn Jahren an seine Nachfolgerin Andrea Bächle übergab, war er zum Ehrendirigenten ernannt worden. Der Sänger im zweiten Tenor ist zudem Teil des gleichberechtigten Vorstandstrios. Siggi Kessler zählt zu den verlässlichsten Sängerkameraden, wenn es im Verein etwas zu tun oder zu helfen gibt.

Für seine Tätigkeit als Notenwart wurde er schon vor Jahren vom Hochrhein Sängerbund ausgezeichnet. Beide Geehrte verbindet die Begeisterung für das Theaterspielen. Viele Jahre begeisterten sie mit ihren Auftritten bei den traditionellen Lieder- und Theaterabenden das Publikum.