Der Schwung aus dem 125. Jubiläumsjahr 2017 reichte beim Musikverein „Harmonie“ Unteralpfen noch bis ins vergangene Vereinsjahr. „Der Terminkalender war gerade in den Sommermonaten voll“, so Vorsitzender Daniel Ebner in seinem Rückblick in der Hauptversammlung. Die Herausforderungen habe man angenommen und gemeinsam bewältigt. Bei der Versammlung wurden Daniel Leber als stellvertretender Vorsitzender und Beisitzer Robin Huber wieder – sowie Schriftführerin Andrea Wieland und Instrumenten- und Notenwartin Isabell Rüd neu gewählt.

Der Vorsitzende des Musikvereins Unteralpfen, Daniel Ebner (links), freute sich über die Wiederwahl seines Stellvertreters Daniel Leber und die beiden neuen Vorstandsmitglieder Andrea Wieland und Isabell Rüd sowie die Wiederwahl von Beisitzer Robin Huber (von links). Bild: Doris Dehmel
Der Vorsitzende des Musikvereins Unteralpfen, Daniel Ebner (links), freute sich über die Wiederwahl seines Stellvertreters Daniel Leber und die beiden neuen Vorstandsmitglieder Andrea Wieland und Isabell Rüd sowie die Wiederwahl von Beisitzer Robin Huber (von links). Bild: Doris Dehmel

Das Vereinsgeschehen 2018 war zum großen Teil geprägt vom Abschied des langjährigen Dirigenten Markus Hoppe. Einstimmig fiel die Wahl auf Gottfried Hummel als Nachfolger. War es bislang üblich, dass der Dirigent aus den eigenen Reihen kam, so wurde nunmehr mit dem neuen Mann aus Göschweiler mit dieser Tradition gebrochen. Bis Hummel seinen Posten Amt antreten konnte, hatte Vizedirigent Nico Albiez ein gerüttelt Mass an Verantwortung für die musikalische Weiterentwicklung übernommen. „Du hast alles gegeben“, lobte Ehrendirigent Markus Hoppe, der auch künftig als „Notnagel“ bereit sei einzuspringen.

Nach dem das ursprünglich geplante Theater im September den andauerenden Sanierungsarbeiten in der Leiterbachhalle zum Opfer gefallen war, konnte beim traditionellen Saufest doch zumindest die neue Küche in Betrieb genommen werden. Gemeinderat Daniel Moser konnte bei der Hauptversammlung den Dank des Musikvereins an die Gemeinde speziell für die Schaffung der neuen Infrastruktur und der finanziellen Unterstützung entgegen nehmen.

Traditionspflege und neue Ideen

Traditionspflege und die Umsetzung neuer Ideen sind dem Musikverein „Harmonie“ Unteralpfen immer ganz wichtig. „Beides können wir mit dem Weihnachtsliederspielen an Heiligabend bestens miteinander vereinen“, sagte Daniel Ebner zu dem künftig immer stattfindenden Termin. Annelore Hässig erinnerte in ihren Protokollaufzeichnungen an die zahlreiche auswärtigen Verpflichtungen und die kirchlichen und weltlichen Auftritte im Dorf. Dem erfreulich verlaufenen Kassenbericht von Melanie Ebner löste die Probenstatistik beim Vorstand Hoffnung auf Besserung im neuen Vereinsjahr aus. Bei einem Probendurchschnitt von 65 Prozent müsse es einfach wieder gelingen die 70er-Hürde zu nehmen. Am eifrigsten waren mit jeweils 96 Prozent Annelore Hässig, Christof Kunzelmann, Bernie Pfeiffer und Andrea Wieland.