Katharina (76) und Alexander Wald (75) feierten goldene Hochzeit, wozu zwei Töchter und drei Enkel gratulierten. Für die Gemeinde überbrachte Bürgermeisterstellvertreter Günter Kaiser die Glückwünsche. In Dombarovski im Orenburg Gebiet im Ural ist die Jubilarin aufgewachsen. Die spätere Grundschullehrerin absolvierte in Moskau eine Zusatzausbildung zur Logopädin. In dieser Zeit lernte sie ihren Ehemann kennen, der im Libizkigebiet geboren ist. Er hatte nach der Mittelschule die Technikerausbildung gemacht und es per Fernstudium bis zum Elektroingenieur gebracht. Nach der Heirat arbeitete Katharina Wald als Sonderschullehrerin und Alexander Wald als Berufspädagoge. 1987 erfolgte der Umzug nach Ekatarinenburg. Schließlich entschied sich die Familie, nach Deutschland auszureisen. Zunächst hatten sie in Wutöschingen eine Unterkunft gefunden, ehe 2003 der Umzug ins Zelgle 44 in Albbruck erfolgte. Hier war Alexander Wald zwölf Jahre lang Hausmeister. Katharina Wald kümmerte sich um ihre Mutter, die 2014 im Alter von 94 Jahren starb.