Bei den Kommunalwahlen am 26. Mai bestimmen die Albbrucker Bürger, welche Kandidaten ihre Interessen in den nächsten fünf Jahren im Gemeinderat vertreten sollen. Als Entscheidungshilfe hat die SÜDKURIER-Redaktion Parteien, Wählervereinigungen und Listen aufgefordert, fünf Gründe zu nennen, warum Bürger deren Kandidaten wählen sollen. Hier die Argumente der Grünen Albbruck:

Das könnte Sie auch interessieren
  1. Weil die Grünen ein gutes Angebot machen: Personell mit engagierten Mitgliedern, aber auch durch die Verstärkung eigener Kräfte mit sachkundigen aktiven Bürgern ohne parteipolitische Zugehörigkeit. Inhaltlich durch das Umsetzen des Prinzips „Global denken, lokal handeln“. Wir Grünen sind bereit, unsere Vorstellungen von gesellschaftlichem Miteinander durch ein hohes Maß an bürgerschaftlichem Einsatz außerhalb und auch innerhalb verfasster Kommunalparlamente zu verwirklichen.
  2. Weil wir Grünen uns gegen die Spaltung der Gesellschaft einsetzen und für die Integration von Minderheiten arbeiten und dabei deren Eigenarten respektieren solange sie nicht unserem Grundgesetz entgegenstehen. ´Wir setzen uns eindeutig für ein menschliches Weltbild gegen rechte Hetzer und Mitläufer ein, die mit nationalistischen oder sogar faschistischen Ideen hausieren gehen.
  3. Weil besonders wir Grünen gezeigt haben, dass wir politische und besonders kommunalpolitische Aufgaben mutig auch auf unkonventionelle Weise angehen und zur Lösung wesentlich beitragen können. Das betrifft auch unbequeme, aber unserer Meinung nach gesellschaftlich wichtige Themen, von denen wir überzeugt sind, dass sie in naher oder ferner Zukunft Einfluss auf unser Leben haben werden. Dabei verstehen wir grüne Politik nicht nur ökologisch, sondern auch sozial, ökonomisch und kulturell.
  4. Weil wir Grüne bewiesen haben, dass wir in kleinen und großen Kommunen, in Kreis, Land und Bund und auch in Europa mit Verstand und Herzblut zielorientiert, offen, nüchtern und durchaus erfolgreich Politik machen können.
  5. Weil wir Grüne nach wie vor die einzige ernst zu nehmende Partei sind, die ökologischen Argumenten den Raum gewährt, der ihrer großen Bedeutung für alles Leben auf diesem Planeten zukommt. So treffen wir alle politischen Entscheidungen unter dem Gesichtspunkt des Bewahrens der Natur und der Artenvielfalt.
    Und natürlich auch, weil wir nach wie vor Kröten über die Straße tragen.