Bei den Kommunalwahlen am 26. Mai bestimmen die Albbrucker Bürger, welche Kandidaten ihre Interessen in den nächsten fünf Jahren im Gemeinderat vertreten sollen. Als Entscheidungshilfe hat die SÜDKURIER-Redaktion Parteien, Wählervereinigungen und Listen aufgefordert, fünf Gründe zu nennen, warum Bürger deren Kandidaten wählen sollen. Hier die Argumente der Freien Wähler Albbruck:

  1. Die Freien Wähler sind parteilos und unabhängig. Wir treffen unsere Entscheidungen losgelöst von landes- und bundespolitischen Abhängigkeiten.
  2. Wir geben einen guten Querschnitt der Bewohner unserer Gemeinde wieder: alt und jung, sozial und engagiert, fachlich breit aufgestellt, aktiv und innovativ, offen und frei und treten mit einer vollen Liste an.
  3. Bei der Entwicklung unserer Gemeinde setzen wir auf den Erhalt von Bewährtem, sind aber offen für alles Positive, was unsere Gemeinde in der Zukunft zu leisten hat.
  4. Die Anforderungen im Bereich der gemeindeeigenen Einrichtungen und der Infrastruktur gilt es weiterzuentwickeln. Dies im Kontext mit dem Umwelt- und Klimaschutz.
  5. Sachorientierte Entscheidungen und eine offene Bürgerbeteiligung sind die Grundlage für eine bürgernahe und zukunftsgerichtete Ausrichtung der Gemeinde.