Am Donnerstag, 9. Mai, um 20.30 Uhr gibt es in der Gemeindebücherei Albbruck einen „langen Abend“ zum Bücherstöbern. Zum wiederholten Mal sind Leser und Besucher der Bücherei im Untergeschoss des Hauptschulgebäudes hierzu eingeladen. Wie im Rückblick auf das vergangene „Geschäftsjahr“ der Gemeindebücherei deutlich wurde, zählen diese Veranstaltungen zu den gut angenommenen Aktivitäten. Ebenso sind die Vorlesestunden des Büchereiteams immer wieder für die kleinen Büchereibesucher ein besonderer Höhepunkt.


Das könnte Sie auch interessieren

„Ein erfolgreiches Jahr liegt hinter der Gemeindebücherei“, waren sich ehrenamtlichen Büchereimitarbeiterinnen einig. In der Auswahl der Medienauswahl habe man einen großen Schritt nach vorne gemacht. Denis Haus hatte gut gewirtschaftet und Dank verschiedener Spenden neben der Anschaffung eines netzwerkfähigen Druckers von einer neuen Bücherkiste und neuen Regalen berichten können. „Alle Zeichen stehen auf Erfolg“, meinte Bürgermeister Stefan Kaiser. Er rechnet mit dem zu erwartenden Anstieg der Einwohnerzahlen auch mit steigendem Interesse an der Gemeindebücherei.

Das könnte Sie auch interessieren

In den vergangenen zehn Jahren waren mehr als 1000 Büchereiausweise ausgegeben worden. Um den Grundstock für die jährlichen Ausgaben zu sichern, die in diesem Jahr mit jeweils 500 Euro für Kinder- und Erwachsenenbücher veranschlagt wurden, entschied sich die Versammlung für eine Anpassung der Mitgliedsbeiträge. Diese erhöhen sich bei der Einzelmitgliedschaft von 8 auch 10 Euro und bei der Familienmitgliedschaft von 12 auf 15 Euro.