Die Feuerwehr Albbruck hat ihren ersten hauptamtlichen Gerätewart. Christof Burger, seit vielen Jahren aktiver Feuerwehrmann, übernahm bei der Gemeinde Albbruck diese Aufgabe. "Mit diesem Schritt wollen wir ein Zeichen setzen und die Wertschätzung gegenüber der Feuerwehr auch zum Ausdruck bringen", versicherte Bürgermeister Stefan Kaiser.

Das könnte Sie auch interessieren

Nach dem das ehrenamtliche Engagement an die Grenzen gestoßen ist und die Erledigung der notwendigen Arbeiten nur noch mit einem fast unüberwindbaren Einsatz möglich waren, habe man sich entschieden, einen neuen Arbeitsplatz einzurichten. Kommandant Matthias Pöthke, der darin auch eine wesentliche Entlastung für die Führungskräfte sieht, freute sich, dass hiervon außer der Abteilung Albbruck auch die Feuerwehrabteilung Schachen, Estelberg und Unteralpfen profitieren. "Wir sind dankbar, dass die Gemeinde uns so unterstützt", versicherte der Kommandant. Vieles sei im Ehrenamt einfach termingerecht nicht mehr machbar. Vor allem die Erfüllung der Prüfpflichten werde durch den hauptamtlichen Gerätewart leichter fallen.