Das Engagement des Gewerbevereins Albbruck geht weit über die wirtschaftlichen Überlegungen hinaus. Das jährliche Weihnachtsgewinnspiel sorgt mit der Jagd der Kunden auf die begehrten „Albtaler“ für eine besondere Attraktion im Angebot der Gewerbetreibenden in der Gesamtgemeinde. Seit Jahren gehört auch der „gemeinnützige Event“ zu den besonderen Aktivitäten. Sportlichkeit ist dabei ebenso angesagt wie Kreativität und umfangreiches Wissen.

Das könnte Sie auch interessieren

Dabei darf immer auch der Spaß nicht ausbleiben. So war dies auch in diesem Jahr, als die Bevölkerung zur „Spanischen Nacht“ vor dem Rathaus eingeladen war. „Mit dieser Veranstaltung haben wir voll den Geschmack der Besucher getroffen“, resümierte der Vorsitzende des Gewerbevereins, Michael Kempf. Die Vorräte in der Festküche seien vollständig ausverkauft gewesen und somit konnte sich auch der finanzielle Erlös sehen lassen. Von diesem profitierten auch die am Ratespiel erfolgreich teilnehmenden Mannschaften. „Ziel solcher Veranstaltungen ist es, die Gemeinschaft zu stärken und die Ortsteile zusammenzuführen“, erklärte Michael Kempf.

Das könnte Sie auch interessieren

So war es für die einzelnen Teams auch wichtig, beim Quiz nicht nur vom eigenen Wissen zu profitieren, sondern auch durch das mitgereiste Publikum im Rücken möglichst viele Punkte zu sammeln, und auf die Siegprämie zu spekulieren. Mit dieser verbunden war auch die Verpflichtung, das Preisgeld für ein unterstützenswertes Projekt im jeweiligen Ortsteil zu verwenden.

Das könnte Sie auch interessieren

In Schachen soll die Spende von 600 Euro für einen im Zusammenhang mit der Reaktivierung der früheren Wasserleitung in Richtung Sportplatz geplanten Brunnen verwendet werden. Der gleiche Betrag ist in Unteralpfen für die Erneuerung der Wassertretstelle vorgesehen. Die vom Birkinger Team erreichten 300 Euro sollen für den Bau eines Spielplatzes verwendet werden.