Albbruck Besucherandrang beim Estelbergfest

Über zahlreiche Besucher freuten sich die Junggesellen beim Estelbergfest in Birndorf. Vor allem die berühmten Hähnchen vom Holzkohlegrill und die musikalische Unterhaltung lockten die Besucher an.

Birndorf (de) Drei erfolgreiche Tage liegen hinter den Veranstaltern des Estelbergfests. "Nicht zuletzt wegen den idealen Wetterbedingungen hatten wir Besucherzahlen wie zuletzt vor fünf Jahren", sind sich die Birndorfer Junggesellen einig. Zu den vielen Stammbesuchern, die nicht zuletzt wegen den immer beliebteren Hähnchen vom Holzkohlengrill zum Fest kamen, gesellten sich auch viele, die erstmals den Weg zum knapp 40 Jahre alten Birndorfer Traditionsfest fanden. Wieder andere Gäste aus den Bergdörfern oder der weiteren Umgebung hatten ihre Wanderung mit dem Festbesuch verbunden.

Junggesellen-Präsident Pirmin Höfler und seine Vereinskollegen waren die vergangenen Tage gleich in mehreren Arbeitsschichten im Einsatz. Aus Handwerkern waren Festwirte geworden und manch einer, der seinen Alltag am Schreibtisch verbringt, war am Küchentisch im Einsatz. Dabei wurden sie von ihren Freundinnen und von einer großen Anzahl an Ehemaligen unterstützt, deren Ehefrauen sich zusätzlich helfend eingeklinkt hatten.

Abwechslungsreich war auch das musikalische Programm. Wie in den Vorjahren verstand es die Liveband "64U – sixforyou", zum Festauftakt das Stimmungsbarometer bei dem vorwiegend jungen Publikum in die Höhe zu treiben und den Gästen mit Blick auf den Sternenhimmel eine unterhaltsame Nacht zu garantieren. Den Sonntag eröffnete der Musikverein Urberg mit seinem Frühschoppenkonzert. Unter der Leitung von Elke Stich boten die Musiker eine Auswahl ihres Repertoires, während sich der Festplatz zusehends mit Besuchern füllte. Wer gerne im Freien saß, fand unter Sonnenschirmen einen gemütlichen Platz, während andere es vorzogen, im Festzelt zu verweilen. Dort war auch die Kuchentheke aufgebaut, deren Auswahl zum Nachtisch oder zur Kaffeezeit deutlich abnahm. Die Aufmerksamkeit zogen die Mädchen der Jugendtanzgruppe Buch bei ihrem Auftritt auf sich. Zum Handwerkervesper spielte die Band "Wälderwahn" zünftige Unterhaltungsmusik.

Bildergalerie im Internet:www.suedkurier.de/bilder

Ihre Meinung ist uns wichtig
Herbstliche Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Albbruck
Albbruck
Albbruck
Albbruck
Albbruck
Albbruck
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren