Mit tosendem Gebrause starteten die Bucher Frauen die Fastnachtssause. Recht hatte die Frauengemeinschaftsvorsitzende Beate Höfler, als sie den vielen Besucherinnen im Bürgersaal einen abwechslungsreichen Nachmittag ankündigte. Während sich die Birndorferinnen ganz dem Programm hingeben und die von den Birkinger Frauen servierten Köstlichkeiten genossen, rockte die Bucher Weiblichkeit den Saal. Dabei spielte das Alter der Akteurinnen auf der Bühne überhaupt keine Rolle. Junge Mädchen und erfahrene Hausfrauen schilderten so manche Begebenheit aus dem Dorf.

Die beiden „Rockerbräute“ Andrea Eckert und Petra Kuttruff waren schon eine Nummer für sich. Zwischen den einzelnen Programmpunkten wussten sie immer wieder kleine Peinlichkeiten ihrer Zeitgenossinnen ans Tageslicht zu bringen. Nicht leicht hatte es der Professor (Renate Probst) während des Unterrichts mit Wolfgang Amadeus (Elli Nussbaumer) und dem vorlauten Ludwig (Sabine Holzapfel). Noch mehr zu beklagen hatten die Damen, die gemeinsam im Chor ihre Schönheitsdefizite besangen. Hatten die „Wechseljahre“ Carmen Indlekofer und Bernadette Weiss unübersehbare körperliche Mängel beschert, so hatten die Damen vom Gymnastikverein mit ihrer Figur überhaupt kein Problem. Zur Musik von Andreas Gabalier konnten sie sich erst nach einer Zugabe endgültig hinter den Bühnenvorhang zurückziehen.

Wie tumultartig es im Hühnerhaus zugehen und welche Probleme ein „heiratslustiger“ Gockel hervorrufen kann, schilderte Walburga Marder. Ihre unangenehme Erinnerung an die eigene Kindheit löste bei den Besucherinnen schallendes Gelächter aus. Während es bei den „Bucher Filmnächten“ ganz ruhig zuging brachten die Kinobesucher mit ihrem Pantomimenspiel den Saal zum Beben. Dass die Birndorfer Frauenfastnacht auch künftig weiter Bestand hat, zeigten die „Dance Fighter“ vom Bucher Gymnastikverein. Die 18 jungen Tänzerinnen bewiesen, dass mit ihnen künftig zu rechnen sein wird. Hinter die gelungenen Beiträge setze Pfarrer Klaus Fietz mit seiner Parodie auf das Pfarrersein schließlich das Ausrufezeichen hinter die Birndorfer Frauenfastnacht 2018.