Albbruck Ball rollt bald auf Kunstrasen in Albbruck: Platz-Einweihung am 23. Oktober

Die offizielle Einweihung des Kunstrasenplatzes des SV Albbruck ist am Sonntag, 23. Oktober. Um 11 Uhr wird der Platz seiner offiziellen Bestimmung übergeben.

Beim SV Albbruck wird mit der Einweihung vom neuen Kunstrasenplatz ein weiterer Höhepunkt in der Vereinsgeschichte für die Spieler, Vereinsfunktionäre und Besucher erlebbar. Am Sonntag, 23. Oktober, um 11 Uhr wird der Platz offiziell seiner Bestimmung übergeben. Während das Blasorchester Albbruck für die musikalische Unterhaltung sorgt wird die Spendertafel enthüllt. Sportlich geht es um 13 Uhr weiter mit der Begegung der E-Jugend der Spielgemeinschaft Albbruck gegen den FC Rotzel. Die erste Mannschaft des SV Albbruck spielt um 15 Uhr gegen den SC Lauchringen 1 und um 17 Uhr erwartet die A-Jugend der Gastgeber die Mannschaft vom TUS Efringen-Kirchen.

"Wir sind froh, dass die Maßnahme trotz der zeitlichen Verschiebung zu einem guten Ende kam", versicherte Vereinsvorsitzender Christian Kasper. Er kann auf sein vereinsinternes Arbeitsteam stolz sein. Bis dieses an die Arbeit gehen und ein gerüttelt Maß an Arbeitsstunden erbringen konnte, war bis zum Frühjahr immer die bange Frage, ob der Zuschussbescheid vom Regierungspräsidium Freiburg auch positiv ausfallen wird. Schließlich teilten sich die Gemeinde Albbruck, der SV Albbruck und die Sportförderung des Landes die Kosten. Um die erhebliche finanzielle Belastung von 100 000 Euro schultern zu können, waren wir auf die Unterstützung von Spendern und Platzpaten angewiesen", so Christian Kasper. "Es war uns ganz wichtig, speziell auch um der Jugend eine moderne Infrastruktur bieten zu können, dass der Platz gebaut werden konnte".

Sechs Wochen später als geplant konnte wegen dem schlechten Wetter die Fachfirma schließlich mit den Arbeiten beginnen, die dann in einer normalen Durchlaufzeit realisiert wurden. Kaum ein Wochenende verging seit dem Spatenstich, dass nicht an irgendeiner Ecke um den neuen Platz gearbeitet wurde. Vor allem im Umlaufbereich wurden die Arbeiten von Vereinsmitgliedern ausgeführt.

Alle waren gefordert egal ob beim Graben für die notwendigen Versorgungsleitungen, beim Abfahren des alten Sandbelages oder bei den Pflasterarbeiten im Bandenbereich.

 

Ihre Meinung ist uns wichtig
Historische Momente
Neu aus diesem Ressort
Albbruck
Albbruck
Albbruck
Albbruck
Albbruck
Albbruck
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren