Wie die Polizei angibt war die Alarmanlage des Fahrzeugs gegen 23.45 Uhr los gegangen; weil Anwohner keine verdächtigen Wahrnehmungen gemacht haben, wurde die Polizei nicht verständigt. Am nächsten Morgen stellte die Pkw-Halterin dann fest, dass die Seitenscheibe an ihrem Auto eingeschlagen war und der Geldbeutel fehlte. Dieser hatte im Seitenfach der Fahrertüre gelegen. Neben Geld befanden auch persönliche Dokumente darin. Das Polizeirevier Waldshut-Tiengen (07751/83 16-531) hat die Ermittlungen aufgenommen.