Albbruck

Guten Morgen aus Ihrer Lokalredaktion.
Hier finden Sie, was Albbruck und Umgebung bewegt.
Lesen Sie auch unsere Artikel aus dem Landkreis, die aktuellen Ergebnisse aus dem Regionalsport oder navigieren Sie zu einem anderen Ort im UmkreisOrt im Umkreis.
Neueste Artikel
Anzeige 90 Jahre Elektro Buck
90 Jahre erfolgreiche Firmengeschichte Elektro Buck sind Anlass Rückschau zu halten, aber auch nach vorne zu blicken.
Albbruck Grundschule Buch wird saniert
Die Kosten sind auf 1,6 Millionen Euro veranschlagt. Das Land beteiligt sich mit einem Zuschuss von 348 000 Euro.
Für das nächste Jahr ist die Innensanierung der Grundschule Buch geplant, die Kosten sind auf 1,6 Millionen Euro veranschlagt, das Land gibt einen Zuschuss in Höhe von 348 000 Euro. Bild: Manfred Dinort
Anzeige Albbruck Ortsseite: Transparenz bei der Produktion
Längst ist die Firma Ebco GmbH aus Albbruck ein Qualitätsbegriff, wenn es um Schäumtechnik in den verschiedensten Verwendunggebieten geht. Immer mehr Produktionsfläche wurde in den letzten Jahren geschaffen und die Abläufe optimiert. Seit neun Jahren wurde bei dem Unternehmen mit externer Unterstützung das Tojota Management-Prinzip schrittweise eingeführt.
Albbruck "Florian" ist einsatzbereit: Feuerwehr Albbruck erhält neues Fahrzeug
Mit dem neuen Gerätewagen Transport GW-T mit dem Funkrufnamen "Florian Albbruck 1-74-1" hat die Feuerwehr Albbruck ein neues Einsatzfahrzeug. Es verfügt über eine Ladebordwand, einen Rollwagen mit Tragkraftspritze, einen Rollwagen Licht/Strom, einem 3000 Liter umfassenden Wasserbassin, eine Motorsäge und Material zur Ölspurbeseitigung.
Feierliche Übergabe des neuen Gerätewagen Transport "Florian Albbruck 1-74-1" (von links): Bürgermeister Stefan Kaiser, Pfarrerin Moser, Kommandant Matthias Pöthke, Abteilungskommandant Christian Gerspacher und Kreisbrandmeister Dominik Rotzinger.
Landkreis & Umgebung
Laufenburg 2050 soll am Hochrhein der erste Atommüll im Boden verschwinden
Die Schweiz informiert am Montag in Laufenburg über den Sachstand bei ihrer Suche nach ihrem Atomendlager. Der Bözberg ist einer von drei
noch möglichen Standortregionen. Die deutschen Grenzgemeinden begleiten in der Regionalkonferenz Jura Ost die Endlagersuche.