Hochrhein

Neueste Artikel
Kreis Waldshut/Kreis Lörrach Corona-Impfungen in den Landkreisen Waldshut und Lörrach – alle Angebote für Kinder und Erwachsene in der Übersicht
Im Kampf gegen das Coronavirus setzen die Landkreise weiter auf verschiedene Impfangebote. So bringen Impfbusse Impfstoffe direkt in die Gemeinden am Hochrhein und im Südschwarzwald. Außerdem gibt es mehrere Mini-Impfzentren, wo zu bestimmten Terminen auch Kinder ab 5 Jahren geimpft werden. Hier erfahren Sie, wo es überall Impfmöglichkeiten gibt und was bei der Anmeldung zu beachten ist.
Eoinblick in das Bad Säckinger Mini-KIZ: PTA Friederike Thoma zieht die Spritzen mit dem Impfstoff auf. Auf dem Gelände des Gesundheits-Campus in Bad Säckingen wird Montag bis Freitag von 14 bis 20 Uhr gegen Corona geimpft.
Hochrhein Wieder mehr Freiheit beim Einkaufen: Gewerbetreibende in der Region begrüßen das Ende der 2-G-Regel im Einzelhandel – und was das für die Kunden bedeutet
Die 2-G-Regel im Einzelhandel ist per Gerichtsurteil mit sofortiger Wirkung gekippt. Nun dürfen auch wieder Ungeimpfte mit aktuellem negativem Testergebnis ohne Beschränkung in Geschäften einkaufen, für die diese Regel bislang Bestand hatte. Die Händler am Hochrein freut dies. Denn sie und auch die Kunden litten sehr unter den bisherigen Maßnahmen, wie sie einhellig betonen.
Nach dem Aus für die 2-G-Regel im Einzelhandel: Thomas Wartner (links) kontrolliert den 3-G-Status eines Kunden in seinem Modegeschäft.
Bonndorf Schloss Bonndorf muss saniert werden: Finanziell trifft das den Landkreis und die Stadt
Schäden an Dach und Außenfassade: Das Bonndorfer Schloss ist in die Jahre gekommen. Die Schlossfassade und das Dach des historischen Gebäudes sind sanierungsbedürftig. Die Arbeiten sollen Zug um Zug ausgeführt werden.
Das Bonndorfer Schloss präsentiert sich laut einem Fachbericht bis auf die Fassade in einem gebäudespezifisch guten Zustand.
Kreis Waldshut Immer mehr Kita-Gruppen in der Region müssen wegen Corona-Fällen schließen: Das sollten Eltern jetzt beachten
Das Corona-Infektionsgeschehen in der Region erreicht in diesen Tagen ein ums andere Mal neue Höchstwerte. Davon bleiben längst auch die Kinder nicht mehr verschont. Wurden zu Beginn der Pandemie Kitas und andere Einrichtungen noch prophylaktisch monatelang geschlossen, so erfolgen Schließungen auch im Kreis Waldshut immer häufiger aufgrund von Infektionen bei Kindern oder Erziehern. Wie es momentan im Kreis aussieht und wie sich Eltern verhalten sollten? Wir haben nachgefragt.
Seit den Weihnachtsferien muss auch in Kindergärten verpflichtend getestet werden. Dies fördert auch immer mehr Infektionsfälle zutage. Bereits vergangenes Jahr im Mai erklärten Erzieherinnen im Kindergarten Zeppelinstraße in Tiengen, wo dieses Archivbild entstanden ist, spielerisch, wie das mit dem Testen funktioniert.
Kreis Lörrach/Rheinfelden Eine Rheinfelder Schülerin setzt sich für eine afghanische Journalistin ein
Die Schülerin Fereshta Kohistani steht in Kontakt mit der jungen Journalistin aus Afghanistan, die schwanger in Pakistan festsitzt. Unterstützt wird die junge Rheinfelderin durch die Schubert-Durand-Stiftung.
Weil Afghanistan seit der Machtübernahme der Taliban für einen großen Teil der Menschen weniger sicher ist denn je, wollen oder müssen viele ihre Heimat verlassen (Symbolbild).
Klettgau Special Olympics 2023 im Berlin: Klettgau bewirbt sich als Gastgeber für internationale Athleten
Die Gemeinde Klettgau hat sich als Gastgeber für Special-Olympics-Sportler im Rahmen der in Berlin stattfindenden Weltspiele 2023 beworben. Zudem wollen Mitglieder des Fördervereins Special Olympics Hochrhein selbst an dem Wettbewerb teilnehmen.
Die Athleten des Fördervereins Special Olympics Hochrhein sind in vielen Disziplinen erfolgreich und möchten sich auch für die Weltspiele 2023 qualifizieren. Eine Delegation aus dem Ausland könnte mehrere Tage im Klettgau verbringen – dafür schickte die Gemeinde nun eine Bewerbung los. Das Gruppenfoto entstand vor der Corona-Pandemie.
Visual Story Beton statt Badespaß: So sieht es auf der Baustelle des Freibads Waldshut aus
Gebaggert, verspachtelt und gehämmert wird derzeit auf dem Freibadgelände am Waldshuter Rheinufer, damit die Sanierung pünktlich zum Start der Badesaison im Mai abgeschlossen ist. Wir nehmen Sie mit auf einen Rundgang über die Baustelle.
Bad Säckingen Neue Alarmierungssoftware: Wie das THW den Überblick über die Einsatzbereitschaft der Helfer optimiert
Alle Einsatzkräfte sind auf dem Mobiltelefon mit einer App ausgestattet. Die Verfügbarkeit ist in Echtzeit einsehbar. Führungskräfte sind so auch über eventuelle Krankenstände informiert. THW-Sprecher Nicolas Lauber erklärt, wie es funktioniert.
Das THW Bad Säckingen nutzt eine neue Alarmierungssoftware, um vor allem die Verfügbarkeit einsehen zu können. Jeder Helfer, auch Tanja Wilm, hat eine App auf dem Handy, in der er unter anderem eintragen kann, ob er grad einsatzbereit ist.
Links
Rechts
Top Themen