Hochrhein

Neueste Artikel
Hochrhein/Schweiz Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg: Der Einkaufstourismus zeigt sich gegenüber Straßensperrungen immun
Wer seit Mitte September von Frick nach Laufenburg möchte, muss den Umweg über Eiken nehmen. Längere Wege in die Hotspots des Einkaufstourismus am Hochrhein – das sehen deutsche Einzelhändler generell nicht gerne. Aber vor allem nicht zum aktuellen Zeitpunkt – fassten die Schweizer doch gerade wieder Tritt und kamen wieder vermehrt zum Einkaufen.
Im Laufenburger Laufenpark wirkt sich die Sperrung der Straße über den Kaistenberg nicht negativ aus, heißt es. (Archivbild aufgenommen im Mai 2021)
Waldshut-Tiengen Betrieb im Waldshuter Hallenbad läuft nach einem Jahr Corona-Zwangspause fast wieder in normalen Bahnen
Der Saisonauftakt im Waldshuter Hallenbad ist aus Sicht der Stadtwerke Waldshut-Tiengen geglückt. Nur in der Sauna, in der aufgrund der Corona-Verordnung das Angebot eingeschränkt ist, bleiben die Besucherzahlen noch hinter den Erwartungen zurück.
Einige Schwimmer ziehen ihre Bahnen im Schwimmerbecken des Waldshuter Hallenbads, das seit 20. September für maximal 200 Besucher gleichzeitig geöffnet ist. Für alle Gäste gilt die 3G-Regel.
Hochrhein/Schweiz Erpresserbrief mit Bitcoin-Forderung: Im Kanton Aargau macht eine neue Betrugsmasche die Runde
Die Polizei auf Schweizer Rheinseite warnt vor einer neuen Betrugsmasche. Unbekannte versenden per Post Erpresserbriefe und verlangen 0,5 Bitcoin.
So sehen die Erpresserbriefe aus, die derzeit im Kanton Aargau kursieren.
Lauchringen Thomas Schäuble arbeitet seit 40 Jahren im öffentlichen Dienst, davon 19 Jahre als Bürgermeister
Der Lauchringer Bürgermeister Thomas Schäuble feiert sein 40-jähriges Dienstjubiläum. In der Laudatio würdigte Landrat Martin Kistler den "tatkräftigen Macher mit immer neuen Ideen und großer Innovationskraft". Seit 19 Jahren ist Schäuble Bürgermeister von Lauchringen.
In seiner Laudatio würdigte Landrat Martin Kistler Bürgermeister Thomas Schäuble als „tatkräftigen Macher mit großer Innovationskraft“ und gab einen Überblick über den „beeindruckenden Werdegang und die herausragende Arbeit“ des Bürgermeisters. Auf dem Bild (von links) Bürgermeister Thomas Schäuble, Landrat Martin Kistler und Bürgermeisterstellvertreter Rainer Höhl.
Hochrhein Zusammen lernen statt alleine schämen: Drei Menschen vom Hochrhein sprechen offen über ihre Misserfolge
Mit beruflichen Rückschlägen offen umgehen und aus eigenen Fehlern lernen: Bei der so genannten Fuck-up Night, einer „Nacht des Scheiterns“, liegt der Fokus auf den Dingen, die nicht gut liefen – und den offenen Umgang damit.
Sie sprechen über ihr Scheitern und was sie aus ihren Misserfolgen gelernt haben (von links): Svenja Koenig, Bert Overlack und Simone Maier-Hanemann.
Ühlingen-Birkendorf Hippie-Hochzeitsfeier nach Lockdowns
Ehepaar Gamp lässt sich im April 2020 trauen, jetzt gab es die große Feier, die in Ühlingen-Birkendorf ein echter Hingucker war
Sabine und Andreas Gamp mussten aufgrund der Corona-Pandemie die Hochzeitsfeier im vergangenen Jahr verschieben. Nun wurde dafür um so ausgelassener unter dem Motto Hippie-Motto „Flower Power: Peace & Love“ mit rund 30 Gästen gefeiert.
Bad Säckingen Mit Druck zum Vertragsabschluss: Aggressive Vermarktungstaktik im Auftrag der Telekom
Sie sind penetrant und lassen sich offenbar häufig nur mit großen Schwierigkeiten loswerden: Haustür-Vermarkter im Auftrag der Telekom sind derzeit verstärkt im Raum Bad Säckingen unterwegs und üben nach Informationen unserer Zeitung nicht selten erheblichen Druck auf ihr Gegenüber aus. Verbraucherschützer und Polizei warnen vor derartigen Haustürgeschäften und bezeichnen sie als dubios. Die Firma Telekom hält derweil selbst unverdrossen an diesem Vertriebskanal fest.
Vorsicht beim Abschluss von Verträgen mit Mitarbeitern dubioser Unternehmen, die aggressives Haustürmarketing betreiben: Verbraucherschützer und Polizei sehen solche Verkaufsmodelle, wie sie auch von der Telekom genutzt werden, sehr skeptisch.
Kreis Waldshut Der Impfbus fährt auch im Oktober durch den Kreis Waldshut
Das mobile Impfteam macht in den ersten beiden Oktoberwochen schwerpunktmäßig vor Tafelläden und Obdachlosentreffs Halt. Hier eine Übersicht über die nächsten Termine.
Der Impfbus fährt auch im Oktober durch den Kreis Waldshut. Unser Bild zeigt die Station am 6. Oktober in der Waldshuter Kaiserstraße.
Waldshut-Tiengen Das Hospiz im Kreis Waldshut könnte Ende 2023/Anfang 2024 seinen Betrieb aufnehmen
Die Planungen für das geplante Hospiz in Tiengen schreiten voran. Dank Unterstützung und Spenden ist das erste Betriebsjahr bereits gesichert. Der Förderverein braucht aber noch mehr Mitglieder und weitere Spenden.
In Tiengen entsteht ein Hospiz mit zehn Plätzen und zwölf Tagespflegeplätzen. Die Einrichtung soll Ende 2023/Anfang 2024 ihren Betrieb aufnehmen. (Symbolbild)
Links
Rechts
Top Themen