Laut Polizeibericht hat die Streifenwagenbesatzung nach entsprechendem Verdacht auf Drogenkonsum den Mann aufgefordert, eine Urinprobe abzugeben. Dies lehnte der 23-Jährige ab und versuchte stattdessen in sein Auto zu flüchten und den Wagen zu starten.

Den Beamten gelang es, den Mann am Losfahren zu hindern und ihn vorläufig festzunehmen. Gegen den Transport zur zwischenzeitlich durch einen Richter angeordneten Blutentnahme wehrte sich der 23-Jährige so heftig, dass er von mehreren Beamten zu Boden gebracht und mit Handschellen gefesselt werden musste. Der Mann muss nun zusätzlich mit einer eine Anzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung rechnen.