Einen kuriosen Einsatz haben Polizeibeamte in Weingarten erlebt, wie aus dem Polizeibericht hervorgeht. Vermutlich unter Drogen- und Alkoholeinwirkung stand ein 32-jähriger Autofahrer, der sich zunächst einer polizeilichen Kontrolle entziehen wollte. Der Fall spielte am Sonntagabend gegen 17.50 Uhr im Stadtgebiet.

Nachdem es den Beamten gelungen war, den Autofahrer zum Anhalten zu bewegen, weigerte sich der 32-Jährige, der sämtliche Türen verriegelt hatte, aus dem Fahrzeug auszusteigen. Nachdem sämtliche Aufforderungen der Polizisten nicht zum Erfolg führten, mussten diese eine Seitenscheibe des Autos einschlagen, um den Mann aus dem Wagen zu holen und zu überprüfen. Auf richterliche Anordnung veranlassten die Beamten bei dem Autofahrer die Entnahme einer Blutprobe, untersagten Weiterfahrt und unterrichteten die Fahrerlaubnisbehörde.