Da er zuvor den Motor seines Autos abgewürgt hatte und auch während der Kontrolle bei den Beamten der Eindruck entstand, dass der Mann betrunken ist und unter Drogeneinfluss steht, wurde bei ihm ein Atemalkoholtest vorgenommen, der ein Ergebnis von mehr als 0,7 Promille erbrachte, teilt die Polizei mit. Da der Mann die Beamten nun zur Blutentnahme in ein Krankenhaus begleiten musste, wurde er durchsucht. Hierbei fanden die Ordnungshüter eine Kleinmenge Marihuana.

34-Jähriger gerät in Rage

Aus Wut über die Kontrolle und die Maßnahmen der Polizei geriet der Mann so in Rage, dass er mehrfach gegen eine Straßenlaterne schlug und diese beschädigte. Während der Kontrolle und der anschließenden Blutentnahme beleidigte er die Einsatzkräfte und drohte ihnen mit dem Tod, berichtet die Polizei. Neben den Strafverfahren, in denen der 34-Jährige sein Handeln nun verantworten muss, wurde ihm die Weiterfahrt untersagt und sein Fahrzeugschlüssel beschlagnahmt.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €