Unbekannte haben den 1. Mai in Mühlhofen genutzt, um das Mühlhofer Loch, wo einmal das Großbauprojekt Aach-Arkaden geplant war, öffentlich in Erinnerung zu rufen. An den Straßenschildern an der Ecke zur Grasbeurer Straße brachten die Macher einen Hinweis zum „Schandloch“ an.

„Zum Schandloch 50m“ war darauf zu lesen. Schnell machte die Aktion in den sozialen Medien die Runde, inklusive Bildern. Zeitgleich verschwand das Schild vor Ort wieder.

Nessie im Mühlhofer Loch

Die letzte komödiantische Aktion rund ums Loch hatte es zur Fastnacht 2019 gegeben. Unbekannte hatten nach schottischem Vorbild das Mühlhofer Loch Ness, mit einem Plakat am Bauzaun und Nessie an der tiefsten Stelle, installiert. Heute sind dort Fotos aus der Ortsgeschichte zu sehen.

Das könnte Sie auch interessieren