Der Mann war am Mittwochmorgen (14. Januar) auf der Bundesstraße 31 von Meersburg in Richtung Uhldingen-Mühlhofen unterwegs. Aus unbekannter Ursache, wie die Polizei schreibt, habe er die stabile Fahrbahntrennung aus Beton touchiert, welche die hier zweispurige Straße aus Sicherheitsgründen von der Gegenfahrbahn trennt. Der Ford streifte etwa 15 Meter an der Balustrade entlang, bis das Fahrzeug am Ende des zweispurigen Bereichs auf der Sperrfläche zum Stehen kam. An dem Wagen entstand Totalschaden, er war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Mann blieb unverletzt. Der Schaden an der Fahrbahntrennung fällt nach ersten Erkenntnissen der Polizei eher gering aus. Wegen des Unfalls kam es zu Verkehrsbehinderungen.