Möglich waren Tests bisher nur für Mitarbeitende der Schulen und Kindergärten seit deren Öffnung am 22. Februar. Getragen wird das Angebot von der Gemeindeverwaltung und dem DRK-Ortsverein. Nach Mitteilung der Verwaltung habe man auf das Angebot des Landes, Schnelltests aus der Notreserve des Landes an die Kommunen zu geben, Mitte Februar schnell reagiert und 850 Corona-Schnelltest bestellt. Mittlerweile stünden rund 2800 Corona-Schnelltests zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Ziel des kostenlosen Test sei es, besonders gefährdeten Personengruppen einen besseren Schutz anzubieten. Die Teststelle ist ab Dienstag in der Lichtenberghalle in Oberuhldingen zu folgenden Zeiten in Betrieb: Dienstag und Donnerstag jeweils von 18 bis 21 Uhr. Anmeldungen spätestens bis 12 Uhr des jeweiligen Testtages von Montag bis Freitag, 9 bis 12 Uhr, bei der Gemeindeverwaltung, Telefon 0 75 56/717-29 bei Elisabeth Krifka.

Die Testangebote, die ausschließlich die Anwendung von PoC-Antigen-Schnelltests (Abstrich aus dem Nasenrachenraum) bei symptomfreien Personen durch geschultes Personal umfassen, sollen zunächst bis zum 31. März bestehen.