Die RBS Wave GmbH, ein Unternehmen der EnBW Energie Baden-Württemberg, wird die Erschließungsträgerschaft zur Entwicklung des Interkommunalen Gewerbegebietes (IKG) „Hofhalde„ in Oberuhldingen übernehmen. Das hat der Gemeinderat beschlossen. Es handelt sich um eine Fläche von 65 032 Quadratmetern zum Preis von rund 73 500 Euro.

Auftragserweiterung für RBS Wave

Bereits im Februar hatte das Gremium die Erschließungsträgerschaft zur Entwicklung der Baugebiete „Apfelberg“, „Kanalweg“ und „Im Leim“ für eine Fläche von etwa 40 078 Quadratmetern zu einem Preis von rund 94 400 Euro an die RBS Wave vergeben. Jetzt handelte es sich um eine Auftragserweiterung: Das Unternehmen war im Februar zur Abgabe eines Angebotes für die Erschließung für das IKG aufgefordert worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kämmerin Gabriele Bentele erläuterte, das Anschlussangebot für die 65 032 Quadratmeter liege mittlerweile vor. Sie schlug vor, die Vergabe der Erschließungsträgerschaft auch auf diese zusätzliche Fläche auszuweiten, weil es bereits Anfragen zu einer Beteiligung an einem IKG gebe.

Das IKG erfordere einen Vertrag mit einer oder mehreren Gemeinden, welchen das Landratsamt Bodenseekreis genehmigen müsse, sowie einen rechtskräftigen Bebauungsplan. Bentele erläuterte: „Die Erschließung wird danach voraussichtlich in zwei Bauabschnitten über mehrere Jahre erfolgen.“

Welche Vorteile die Arbeit mit einem Erschließungsträger bringt

Durch die Beauftragung eines Erschließungsträgers gibt es nach Darstellung von Bentele für die Gemeinde mehrere Vorteile. Sie erwähnte unter anderem die Entlastung der Verwaltungsmitarbeiter, eine Bündelung aller Beratungs- und Dienstleistungen sowie eine schnelle Realisierung, da alle Leistungen aus einer Hand kämen. Außerdem behalte die Gemeinde die Planungshoheit, bestimme den Ausbaustandard und habe einen einzigen Ansprechpartner während der gesamten Abwicklungsphase.

Gesamtkosten belaufen sich auf knapp 168 000 Euro

„Die bisherigen Erfahrungen der Gemeinde mit der RBS Wave GmbH können als sehr gut bezeichnet werden. Sämtliche Baugebiete der Gemeinde wurden bisher über diesen Erschließungsträger abgewickelt und es gab bisher noch nie Probleme“, erläuterte die Finanzchefin. Sie empfahl die entsprechende Vergabe an die RBS Wave. Die Gemeinderäte folgten einstimmig. Die zu erschließende Fläche beträgt jetzt insgesamt 105 110 Quadratmeter, die Gesamtkosten belaufen sich auf knapp 168 000 Euro.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €