Der Unfall, der für eine 19-jährige Frau tödlich endete, ereignete sich im Bereich der „Uhldinger Spinne“, wo bei Oberuhldingen die Landesstraße 201 nach Salem abgeht. Ein 39-jähriger Audifahrer war auf der B 31 aus Richtung Meersburg kommend in Fahrtrichtung Überlingen unterwegs, beschreibt die Polizei. Kurz vor Beginn der Fahrbahntrennung der B 31 durch Leitschwellen sei der Mann aus noch ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn geraten.

Nach etwas mehr als 70 Metern sei er mit dem entgegenkommenden Renault Clio zusammengeprallt. Der mit vier Personen besetzte Kleinwagen wurde aufgrund des Frontalzusammenstoßes in die Leitplanke gedrückt.

Das könnte Sie auch interessieren

Der 20-jährige Fahrer, die hinter ihm befindliche 19-jährige Mitfahrerin sowie sein 20-jähriger Beifahrer wurden schwerverletzt zur weiteren Behandlung in Krankenhäuser transportiert. Die 19-jährige Mitfahrerin, die hinter dem Beifahrer saß, erlag noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Auch der Audifahrer musste schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die zuständige Staatsanwaltschaft ordnete ein unfallanalytisches Gutachten an, beschreibt die Polizei weiter. Aufgrund der umfangreichen Maßnahmen am Unfallort war die B 31 bis 5.30 Uhr vollständig gesperrt gewesen.

Im Einsatz befanden sich eine Vielzahl von Polizeikräften: Fünf Notärzte, ein Rettungshubschrauber, fünf Rettungswagen, sieben Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr sowie Abschleppdienste und eine Firma zur Reinigung der Fahrbahn. Der entstandene Gesamtschaden beträgt laut Polizei rund 50 000 Euro.