In der Seestraße würden Autofahrer insbesondere von Meersburg kommend auf der Seite parken und teilweise die An- und Zufahrten der Anwohner zustellen. In der Seefeder Straße wiederum, eine Spielstraße, würden viele mit Höchstgeschwindigkeit einschließlich Fahrradfahrer mit Elektrounterstützung fahren.

Bürgermeister stellt Verkehrsschau in Aussicht

Wesch: „Es ist eine ganz heiße Nummer da. Dass dort noch nicht mehr passiert ist, ist ein Wunder.“ Die Verkehrssituation in Unteruhldingen sei „allgemein zu überdenken“, antwortete Bürgermeister Dominik Männle. Man müsse sehen, dass nicht so viel Autoverkehr in den Ort gelange und dass der Lieferverkehr reguliert werden könne. „Da müssen wir handeln und unbedingt etwas tun. Es macht kein Spaß mehr“, sagte Männle und stellte eine Verkehrsschau in Aussicht.

Das könnte Sie auch interessieren