Die Blaue Flagge als Auszeichnung für besondere Leistungen im Bereich Umweltkommunikation und -schutz weht erneut über dem Sportboothafen der Touristbetriebe Uhldingen-Mühlhofen. Dieses Jahr ist es ein Jubiläum, denn der Sportboothafen schmückt sich damit schon zum 25. Mal.

Letztmals freute sich Bürgermeister Edgar Lamm gemeinsam mit den Hafenmeistern Robert Schwarz und Franz-Josef Speth über die Auszeichnung. Eine offizielle Verleihung gab es dieses Jahr infolge der Corona-Krise nicht, der Versand der Auszeichnungsunterlagen erfolgte per Post. „Wir legen großen Wert darauf, dass unser Hafen ordentlich aussieht, dass die sanitären Anlagen und die Bootsstege gepflegt sind und die Mülltrennung funktioniert. Der Gesamteindruck muss stimmen“, sagten die Hafenmeister.

Blaue Flagge ist ein internationales Umweltsymbol

Bei der Blauen Flagge handelt es sich um das erste gemeinsame internationale Umweltsymbol, das seit 34 Jahren für je ein Jahr an Sportboothäfen und Badestellen vergeben wird. Seit 1998 wird die Flagge auch an Badestellen im Binnenland vergeben, seit 2001 weht sie weltweit. Dieses Jahr sind es 4594 Flaggen in 48 Staaten, in Deutschland 92 Sportboothäfen und 44 Badestellen, am Bodensee sechs Häfen und eine Badestelle.

Vergeben wird die Flagge von der Foundation for Environmental Education (FEE, Stiftung für Umwelterziehung). In Deutschland wird sie vertreten durch die Deutsche Gesellschaft für Umwelterziehung (DGU). Das Umweltsymbol wird nur für eine Saison verliehen und darf nur wehen, wenn bestimmte Kriterien erfüllt sind: Für Sportboothäfen sind das insbesondere die Umweltkommunikation, das Umweltmanagement, die umweltgerechte Infrastruktur sowie die Sicherheit und Servicequalität im Hafen.

Das könnte Sie auch interessieren

Außerdem müssen ausreichend Entsorgungsbereiche für Abfälle und Abwasser bereit stehen. Die Kriterien sind seit dem Start 1987 ständig verschärft worden. Die Teilnehmer müssen sich jedes Jahr neu darum bemühen, die Auflagen per Fragenkatalog zu erfüllen. Falls das nicht gelingt, muss die Flagge eingeholt werden.