Einen guten Stamm an jungen Schülern hat die Musikschule Uhldingen-Mühlhofen im zurückliegenden Jahr aufgebaut. Wie dem Jahresbericht von Musikschulleiterin Claudia Jope zu entnehmen ist, sollen diese Schüler in den kommenden Jahren die Ensembles der kommunalen Einrichtung und deren öffentliche Auftritten unterstützen. Nachdem die Lücken im Personal mittlerweile alle gefüllt seien, stellt sich ihr jetzt aber auch die Frage: Wohin mit den neuen Schülern und Lehrern?

Eine Motivationsbremse für alle Beteiligten

Es bleibe momentan nichts anderes übrig, als räumlich hin- und herzujonglieren, was eine Motivationsbremse für Lehrer und Schüler darstelle. „Die Raumsituation im Untergeschoss der Grundschule ist knapp. In Bezug auf die steigenden Geburten und die Zahl der mittlerweile schulpflichtigen Kinder müssen wir eine Lösung finden, allen Interessen gerecht zu werden", formuliert sie ihren Wunsch nach einem zusätzlichen Raum für den Musikschulunterricht.

Alle Schüler haben die Möglichkeit, sich einem Ensemble anzuschließen

Ansonsten blicken Mitarbeiter und Lehrkräfte der kommunalen Einrichtung auf ein abwechslungsreiches Jahr zurück. Jope erklärt: "Beständiges hat zum Erhalt der Nachfrage weiterhin sehr gut funktioniert, einige neuere ins Leben gerufene Projekte haben zudem die Musikschule noch mehr in die Öffentlichkeit rücken lassen."

Seit Beginn des Schuljahres im vergangenen September bietet die Musikschule den Kindern und Jugendlichen in allen Bereichen und Altersgruppen die Möglichkeit, in einem Orchester oder Ensemble mitzuspielen. „Dies war mir ein wichtiges Anliegen, um alle Kinder mit dem Ensemblespiel motivieren zu können“, sagt Jope. Aus musikalischer Sicht sei das Ensemblespiel im jungen Alter eine enorm wichtige Erfahrung und stelle die Grundlage für ein lebenslanges, aktives Musizieren in Musikvereinen, Chören oder Orchestern dar.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Musikschule in Meersburg habe sich ebenso als Ziel gesetzt, allen Schülern ein Ensemble zum Mitspielen anbieten zu können. Jope erläutert: "Wir sind in Kooperation gegangen, um die Meersburger Schüler in unserem Symphonie- und Streichorchestern aufzunehmen und im Gegenzug den Gitarrenschülern im Meersburger Ensemble eine Mitspielmöglichkeit zu bieten."

Zusammenlegung von Jugendblas- und Streichorchester

Um wieder ein spielfähiges Ensemble für die fortgeschrittenen Jugendlichen aufzustellen, sind im Vorjahr die wenigen übrigen Bläser des Jugendblasorchesters mit den Streichern des Streichorchesters zusammengelegt worden. Seit April des vergangenen Jahres habe man mit 32 Jugendlichen proben können – „und in wenigen Monaten intensiver Probenarbeit ein tolles und neues Klangbild als Symphonieorchester geschaffen“, so die Leiterin.

35 öffentliche Vorspiele und Veranstaltungen

Im vergangenen Jahr gab es ihren Ausführungen zufolge 35 öffentliche Vorspiele und Veranstaltungen der Musikschule beziehungsweise mit Musikschulensembles, 14 mehr als 2017. Jope erläuterte, dass es neben dem Üben zu Hause und dem Instrumentalunterricht in der Musikschule für die Musikschüler wichtig sei, das Geübte zum Vortrag zu bringen. "Da die großen Konzerte wie Sommer- und Weihnachtspodium zeitlich begrenzt sind, veranstaltet jede Lehrkraft mehrmals im Schuljahr Klassenvorspiele, um die Kinder durch eine Vorspielsituation zu motivieren."

Ein Vorspiel des Flötenkreises der Musikschule Uhldingen-Mühlhofen mit Susanne Schubert. (Archivbild)
Ein Vorspiel des Flötenkreises der Musikschule Uhldingen-Mühlhofen mit Susanne Schubert. (Archivbild) | Bild: Holger Kleinstück

Die neu gegründete Juniorband habe im Dezember ihren ersten öffentlichen Auftritt beim Gemeinschaftskonzert der Musikvereine in der Mehrzweckhalle in Mühlhofen gehabt. Die Musikschule wünscht sich Jope zufolge eine weitere enge Zusammenarbeit und auch von Seiten der Vereine solle der Nachwuchs in der Juniorband groß gezogen werden, um später wiederum den Nachwuchs in den Vereinen zu sichern.

Die nächsten Auftritte der Musikschule: Beim Solistenpodium am Mittwoch, 22. Mai, 19 bis 20 Uhr, in der Aula der Lichtenbergschule haben Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, sich solistisch oder in kleinen Gruppen vor größerem Publikum zu präsentieren. Das Sommerpodium findet am Mittwoch, 24. Juli, 19 Uhr, am gleichen Ort statt. Alle großen Ensembles und Orchester der Musikschule werden zu hören sein.