Für den Funken war lediglich der Unterboden des Gefährts abmontiert worden. Bis zum Nachmittag war alles am Selsenberg aufgetürmt – inklusive Hexe. Und gegen 19 Uhr ging es los. Entzündet wurde der Funken von Conny Pontow, Zunftmeisterin der Funkenhexen.

Bild: Jäckle, Reiner

Nach kurzen Anlaufschwierigkeiten loderten die Flammen schnell bis zur Spitze des Funkens, wo die Hexe saß. Im Bild rechts oben sind ihre Umrisse noch zu erahnen. Etwa 250 Besucher beobachteten das Spektakel, darunter die Funkenbuben aus Unteruhldingen. Beendet wurde die Veranstaltung schließlich von einem aufkommenden Gewitter.

Bild: Jäckle, Reiner
Bild: Jäckle, Reiner
Bild: Jäckle, Reiner
Bild: Jäckle, Reiner
Bild: Jäckle, Reiner
Bis zum Sonntagnachmittag ist der Funken in Mühlhofen aufgetürmt.
Bis zum Sonntagnachmittag ist der Funken in Mühlhofen aufgetürmt. | Bild: Jäckle, Reiner
Auch die Kleinsten der Funkenhexen helfen schon mit.
Auch die Kleinsten der Funkenhexen helfen schon mit. | Bild: Jäckle, Reiner
Das könnte Sie auch interessieren
Die Funkengilde Mühlhofen mit einer ganz besonderen Funkenhexe. Sie thront hoch über dem Funken in einer Seifenkiste.
Die Funkengilde Mühlhofen mit einer ganz besonderen Funkenhexe. Sie thront hoch über dem Funken in einer Seifenkiste. | Bild: Jäckle, Reiner
Bild: Jäckle, Reiner
Bild: Jäckle, Reiner
Etwa 250 Besucher beobachten das Spektakel.
Etwa 250 Besucher beobachten das Spektakel. | Bild: Jäckle, Reiner