Daraufhin wurde die Polizei verständigt, die mit mehreren Streifenwagenbesatzungen zum Einsatzort eilte. Den Beamten gelang es, den Bruder sowie die ebenfalls in den Räumen anwesende Mutter zeitnah unversehrt aus dem Haus zu bringen und Kontakt mit der 38-Jährigen aufzunehmen, die zu diesem Zeitpunkt das Küchenmesser noch in der Hand hielt.

Sie konnte in einem längeren Gespräch dazu überredet werden, das Messer wegzulegen, und schließlich unverletzt in polizeilichen Gewahrsam genommen werden, teilt die Polizei mit. Die leicht alkoholisierte Frau, die sich zudem in einem psychischen Ausnahmezustand befand, wurde schließlich in einer Fachklinik untergebracht.

Das könnte Sie auch interessieren