53 694 Kilometer haben die 24 Teams mit 175 Radfahrern aus der Gemeinde Uhldingen-Mühlhofen während der Aktion „Stadtradeln – Radeln für ein gutes Klima“ bewältigt. „Dabei sind 7893 Kilogramm Kohlendioxid eingespart worden“, teilte Bürgermeister Dominik Männle während der Siegerehrung am Welterbesaal mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Aktion richtet sich auch an Kommunalpolitiker

Die Gemeinde hatte zum ersten Mal an der Aktion teilgenommen. Von 20. Juni bis 10. Juli hieß es Radeln und Kilometer sammeln. Ziel der Kampagne war es, einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten und ein Zeichen für die Förderung des Radverkehrs zu setzen. „Sammeln Sie Kilometer für Ihr Team und Ihre Kommune. Egal ob beruflich oder privat – Hauptsache kohlendioxoidfrei unterwegs“, hieß es in der Ausschreibung. Teilnehmen konnten alle, die in der Gemeinde wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule besuchen. Die Aktion richtete sich auch an Kommunalpolitiker als Entscheidungsträger, wenn es um die Radinfrastruktur und damit Klimaschutz vor Ort geht.

Das könnte Sie auch interessieren

Andreas Herfurth radelte 1909,3 Kilometer

An der Preisverleihung der Gemeinde nahmen automatisch alle Radler teil, die mehr als 100 Kilometer auf einem Zweirad unterwegs waren. Einen Gutschein für das Auto- und Traktormuseum von 100 Euro erhielt Tobias Maiwald (“Offenes Team“; 138,2 Kilometer), für den „Sternen“ in Mühlhofen gab‘s einen Gutschein von 50 Euro für Eberhard Schall (“Offenes Team“, 503,3 Kilometer) und 50 Euro für das Auto- und Traktormuseum erhielt Florian Veit (Funkenhexen Mühlhofen; 310,6 Kilometer). Am weitesten radelte Andreas Herfurth mit 1909,3 Kilometern: Der Uhldinger erhielt dafür einen Gutschein von 100 Euro für den Oberhof. Männle machte darauf aufmerksam, dass neun Mitglieder des Gemeinderates 3832 Kilometer bewältigt hätten.

Nächste Teilnahme ist schon eingeplant

Wer die Aktion verpasst hat, kann sich den 12. Juni 2021 vormerken. Dann kann sich wieder jeder aufs Fahrrad schwingen und für den Klimaschutz radeln, denn Gemeinde und Tourist-Information planen „auf alle Fälle“, wie es hieß, im kommenden Jahr wieder an der Aktion teilzunehmen.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €