Unter dem Titel „Vergiftete Atmosphäre im Gemeinderat“ beschrieb der SÜDKURIER vergangenen Mittwoch das kaum ein Jahr nach der letzten Kommunalwahl zerrüttete Verhältnis zwischen der neuen, drei Personen zählenden Gemeinderatsfraktion