Mit einem gewalttätigen, betrunkenen Ehemann bekam es die Polizei am Donnerstagabend im Überlinger Stadtgebiet zu tun. Der 34-Jährige hatte im Verlauf eines heftigen Streits seine Frau geschlagen, danach verließ er die gemeinsame Wohnung und fuhr mit dem Auto davon, beschreibt die Polizei. Bei dem Streit hatten sich beide Ehepartner gegenseitig leicht verletzt. Schon kurz, nachdem der Mann die Wohnung verlassen hatte, spürte ihn die Streife in einer Gaststätte auf. Die Polizeibeamten stellten Alkoholgeruch fest und führten daraufhin einen Test durch. Aufgrund einer Atemalkoholkonzentration von rund 1,4 Promille veranlassten sie in einem Krankenhaus die Entnahme einer Blutprobe und beschlagnahmten den Führerschein des Mannes. Zudem wurde der 34-Jährige aus der Wohnung verwiesen, sein Wohnungsschlüssel beschlagnahmt und an die Ehefrau übergeben. Ihn erwartet unter anderem ein Verfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €