Bei den Wahlen zur Hauptversammlung des Turnvereins Überlingen (TV), die coronabedingt teilweise online stattfand, wurde Roland Ruf im Amt des Vorsitzenden bestätigt. Laut einem Pressebericht des Vereins beschloss die Versammlung eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge.

Roland Ruf.
Roland Ruf. | Bild: Kleinstück, Holger

Aufgrund der Lockerungen in der Corona-Verordnung könne der TV seit dem 1. Juli wieder in fast allen Abteilungen den Sportbetrieb aufnehmen. Vorsitzender Roland Ruf hob die Bereitschaft der Mitglieder hervor, dem TV trotz des wegbrechenden Angebots während in der Corona-Zeit die Treue gehalten zu haben.

Neue Halle ab September

Der Turnverein mit seinen vielen Abteilungen freue sich nun auf die neue Sporthalle, die Mitte September in Betrieb gehen soll, wie der TV mit Berufung auf die Stadtverwaltung mitteilt. Kassenwart Benjamin Janisz berichtete von leicht steigenden Mitgliederzahlen, das Geschäftsjahr 2019 sei „mit einem ordentlichen Puffer abgeschlossen“ worden.

Roland Ruf mit Blick auf die neue Sporthalle und die noch zu bauende Kletterhalle: „Endlich können wir wieder Sport unter einem Dach betreiben und sehen uns endlich öfters nach dem Training – oder genießen ein Kaltgetränk nach dem Training bei unseren Kletterfreunden in der Kletterhalle.“

Ruf im Amt bestätigt

Bei den Wahlen wurde Vorsitzender Roland Ruf im Amt bestätigt. Außerdem wurden gewählt: Stellvertretender Vorsitzender Florian Riess, Beisitzerin Merle Haas, Jugendleiter Nico Rathke, Hüttenwarte Hubert Gut und Sebastian Heed, Schriftführer Brunhilde Baur, Kassenprüfer Peter Zugmantel.

Höhere Mitgliedsbeiträge

Seit 2013 habe der TV seine Mitgliederbeiträge nicht mehr erhöht. Da mit einer Erhöhung der Hallengebühren zu rechnen sei und die Übungsleitervergütung steigen soll, seien höhere Beiträge nötig, denen die Versammlung zustimmte. Für Jugendliche steigt er um 5 Euro auf 70 Euro, für Erwachsene um 10 auf 120 Euro, für Familien um 10 auf 210 Euro und für Passive um 10 auf 42 Euro.