Einen Unfall mit vier beteiligten Fahrzeugen hat ein noch unbekannter Sattelzugfahrer am Freitag gegen 17:54 Uhr auf der B31neu bei Überlingen verursacht. Auf Höhe der Anschlussstelle Überlingen West befuhr der Sattelzug zunächst den Ausfahr-/Verzögerungsstreifen, um dann doch wieder nach links zu ziehen und weiter in Richtung Meersburg zu fahren.

Laut Polizei übersah er offensichtlich das neben sich fahrende Auto, dessen Fahre musste stark abbremsen, um einen Unfall zu vermeiden. Der hinter dem bremsenden Auto fahrende dritte Beteiligte musste ebenfalls stark abbremsen und nach links in Richtung Fahrbahnmitte ausweichen, wo es zur Berührung der Spiegel mit dem entgegenkommenden vierten Unfallbeteiligten kam.

Das könnte Sie auch interessieren

Aufgrund der Aufmerksamkeit der Unfallgeschädigten kam es lediglich zu geringem Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen. Der Sattelzug fuhr ohne anzuhalten in Richtung Meersburg weiter. „Ob er den Unfall überhaupt mitbekommen hat, ist fraglich“, schreibt die Polizei in ihrem Pressebericht.