Der Tourist führte nach Angaben der Polizei das Pferd seiner Lebensgefährtin mit, die aber nicht mit ihm unterwegs war. Aus bislang ungeklärter Ursache kam der Reiter kurz nach Nesselwangen zu Sturz. Er trug keinen Helm und zog sich schwere Verletzungen an Kopf und Wirbelsäule zu, teilt die Polizei mit.

Joggerin findet den 67-Jährigen

Eine zufällig vorbeikommende Joggerin sah den Verunglückten und meldete dies der Rettungsleitstelle. Der 67-Jährige wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht, wo sein Zustand durch eine Notoperation stabilisiert werden konnte. Er befindet sich außer Lebensgefahr. Die Pferde wurden von der Hofbesitzerin, bei der der Reiter die Tiere untergestellt hatte, wieder eingefangen, berichtet die Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €