Ein 61-jähriger Fahrradfahrer ist am Donnerstagabend kurz nach 19.45 Uhr anderen Radfahrern aufgefallen, als er auf der Kreisstraße 7787 Richtung Bonndorf Schlangenlinien über die gesamte Fahrbahnbreite hinweg fuhr, beschreibt die Polizei. Ein 45-jähriger und ein 15-jähriger Radfahrer waren auf den Mann aufmerksam geworden und fuhren ihm hinterher.

Nachdem der 61-Jährige bereits mehrfach von den Pedalen abgeglitten war, kam er schließlich auf Höhe der Kreisgrenze zu Fall und schob sein Fahrrad auf der Gegenfahrbahn weiter. Die beiden Zeugen meldeten dies der Polizei und der Mann konnte kurz darauf durch Beamte des Reviers Überlingen angehalten werden. Ein anschließender Atemalkoholtest bei dem 61-Jährigen ergab einen Wert von 2,5 Promille. Der Mann sieht nun einer Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr entgegen.