Ein 41-jähriger Mann hat am Montagnachmittag vor dem Bürgeramt in der Christophstraße seine Tochter geschlagen, so geht es aus einem Polizeibericht hervor. Nachdem sich die junge Frau zu ihrer Mutter ins Auto gesetzt habe, hätte der Vater die Tür geöffnet, ihr laut Zeugenangaben ins Gesicht geschlagen und versucht, sie aus dem Fahrzeug zu ziehen, was jedoch misslungen sei.

Das könnte Sie auch interessieren

Daraufhin sei er mit seinem Auto in unbekannte Richtung davon gefahren. Der Tatverdächtige konnte kurze Zeit später von den zwischenzeitlich verständigten Polizeibeamten angehalten und kontrolliert werden. Ihm wurde aufgrund seines strafrechtlichen Verhaltens ein Annäherungsverbot für die Wohnanschrift der Familie ausgesprochen.

Mann lauert Mutter und Tochter auf

Doch während die 39-Jährige Mutter gemeinsam mit der Geschädigten das Krankenhaus in Überlingen aufsuchte, habe sie der 41-Jährige erneut abgepasst. Da der Versuch, die Fahrzeugtüren zu öffnen und Kontakt zu den Frauen aufzunehmen, scheiterte, sei der Mann wieder davon gefahren. Er wurde allerdings in der Christophstraße einer erneuten Kontrolle unterzogen. Daraufhin erteilten die Polizisten dem getrennt lebenden Ehemann für das Stadtgebiet von Überlingen einen Platzverweis. Der Mann muss sich nun wegen Körperverletzung und Nachstellung verantworten.

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.