„Es ist eine absolute Katastrophe!“, kommt die reflexhafte Antwort von Tabea Stuck auf die Frage, wie sich die Pandemie auf Kinder und Jugendliche und damit auf ihre Arbeit auswirkt. Die Ärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie und ihr