Mit einer Schweigeminute hat der Gemeinderat von Überlingen zu Beginn seiner jüngsten Sitzung Sebastian Dierigs gedacht, des Beauftragten für die Belange von Menschen mit Behinderung. Dierig war im Alter von 30 Jahren verstorben.

Das könnte Sie auch interessieren

Oberbürgermeister Jan Zeitler würdigte die Arbeit des engagierten Sebastian Dierig, der ihn seit seinem Amtsantritt begleitet habe. Seit März 2017 habe dieser seine Aufgabe zunächst ehrenamtlich wahrgenommen, um ab Januar 2020 als hauptamtlicher Mitarbeiter für die Stadtverwaltung tätig zu sein. Mit viel Engagement, Nachdruck und Sachkenntnis habe Sebastian Dierig sich für die besonderen Belange der Menschen mit Handicaps eingesetzt und dabei einiges bewegt.

Das könnte Sie auch interessieren

Jan Zeitler erklärte, er habe selten jemanden erlebt, der so hartnäckig auf den Austausch im Gespräch und auf fällige Rückmeldungen bestanden habe. Als ebenso zuverlässiger wie freundlicher Mitarbeiter habe sich Sebastian Dierig sehr für die Inklusion in der Stadt eingesetzt und um die Anliegen der Menschen mit besonderen Bedürfnissen verdient gemacht.