Das Ehepaar Christl und Eugen Watter konnte am 20. Mai sein Eisernes Ehejubiläum feiern. In Vertretung des Oberbürgermeisters brachte der Hödinger Ortsvorsteher Martin Keßler die Glückwünsche der Stadt zusammen mit Blumen- und Weinpräsent. Dazu überreichte er die von Ministerpräsident Kretschmann unterschriebene Ehrenurkunde des Landes Baden-Württemberg.

Hochzeit vor 65 Jahren

Vor 65 Jahren haben die Jubilare in ihrer Heimatstadt München geheiratet, nachdem sie sich 1949 über Christls Bruder kennengelernt hatten. Christl Watter wurde am 30. April 1936 geboren, Eugen Watter am 19. März 1931. Die aufgeschlossenen Eheleute sind körperlich fit, geistig rege und voller Humor. Nach einer kurzen Zeit in München ist das junge Paar 1963 nach Frankfurt gezogen. Es folgten beruflich bedingte Jahre in den USA und in London, dann wieder Frankfurt bis Watters 1984 an den Bodensee kamen und seitdem hier wohnen.

Eugen Watter hat eine anspruchsvolle Karriere absolviert und war zuletzt seit 1983 Geschäftsführer bei Dornier Medizintechnik. Seine Frau habe ihm immer den Rücken freigehalten, wie er dankbar hervorhebt. Eugen Watter ist nach wie vor als Ehrensenator mit der Universität Ulm verbunden.

Sport hält Ehepaar fit

Bis heute ist das Ehepaar sportlich aktiv. Christl und Eugen Watter spielen Tennis und Golf, gehen regelmäßig zum Yoga, schwimmen und wandern sehr gern. Außerdem machen sie ausgesuchte Kulturreisen in Europa und in der Welt. Eugen Watter war sogar 1948 und 1953 Deutscher Judomeister. Im vergangenen Jahr erwarb er zum 13. Mal das Deutsche Sportabzeichen in Gold.

Christl Watter entstammt einer musikalischen Familie. Ihr Hobby ist Klavierspielen. Auch in ihrer Ehe spiele Harmonie eine große Rolle, sagt sie. Die Ausgestaltung ihres Hauses, das sie in Hödingen erworben haben, zeugt von einem soliden Geschmack. Vom oberen Stockwerk überblickt man den ganzen See. „Wir lieben den See“, sagen sie unisono, „denn er ändert sich zu jeder Stunde.“ Allerdings vermissen sie ihren bisherigen Badeplatz in Goldbach.

Zwei Kinder und fünf Enkel

Sie genießen beide nun ihr schönes Heim, nachdem sie in München während des Krieges viel Schlimmes erlebt hatten. Sie hoffen, dass es wegen der Corona- Pandemie nicht zu einer Weltwirtschaftskrise kommt. Das wünschen sich auch ihre Tochter und ihr Sohn und fünf Enkel, die in aller Welt verstreut sind.

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.