Owingen – Allen Grund zu feiern haben die Gemeinde und die Freiwillige Feuerwehr Owingen nach der Fertigstellung und Inbetriebnahme des neuen Feuerwehrhauses. Schließlich bedeutet dies den Schlusspunkt unter eine intensive Standortdiskussion und einen längeren Bauprozess. Zudem geht das Feuerwehrhaus mit Gesamtinvestitionen von 5 Millionen Euro für Gebäude und Umfeld als bislang teuerstes Vorhaben in die Annalen ein. Und es schließt quasi die letzte Lücke in der neu gestalteten grünen Mitte Owingens.

Bild 1: Feuerwehrfest Owingen: Owingen feiert sein neues Feuerwehrhaus
Mehrere Festtage

Gefeiert wird daher am kommenden Wochenende in mehreren Etappen. Auftakt macht am Samstag, 9. Juli, ein offizieller Festakt im Feuerwehrhaus selbst, der aus Platzgründen geladenen Gästen vorbehalten ist. Doch auch der interessierten Öffentlichkeit und den Kollegen aus der Region bietet die Feuerwehr mit zwei folgenden Festtagen am Sonntag und Montag noch Gelegenheit zu feiern genug.

Bild 2: Feuerwehrfest Owingen: Owingen feiert sein neues Feuerwehrhaus

„Man kann nicht in die Zukunft schauen“, hatte Bürgermeister Wengert beim Richtfest Antoine de Saint Exupéry zitiert, „aber man kann Zukunft bauen.“ Überfällig war dies bei der Owinger Feuerwehr, die viele Jahre nach einem geeigneten Standort gesucht und auf eine zeitgemäße Unterbringung gewartet hatte. Nun ist sie ganz zentral im Herzen der Gemeinde angesiedelt, mit einer Garage für vier Fahrzeuge inklusive Waschplatz, mit Sitzungs- und Lehrräumen sowie ausreichend Umkleidemöglichkeiten mit Schränken. Auf sich aufmerksam machen wird das neue Feuerwehrgerätehaus allein durch den markanten Schlauchturm, der die Umgebung erkennbar deutlich überragt. Aber auch durch eine markante Fassade aus Sichtbeton und Keramikfliesen – natürlich in roter Farbe.

Bild 3: Feuerwehrfest Owingen: Owingen feiert sein neues Feuerwehrhaus

Baubeginn war bereits 2019, das Richtfest war wegen des Lockdowns von Juli 2020 auf September 2020 verschoben – allerdings ohne den erhofften Gewinn an Flexibilität. Bereits ein Jahr später konnte und musste der Umzug aus dem benachbarten Altbau beginnen. Schließlich sollte der anschließend abgerissen werden, um neue Freiräume für die Owinger Mitte zu schaffen.

Bild 4: Feuerwehrfest Owingen: Owingen feiert sein neues Feuerwehrhaus

Die Feuerwehr war so bereits Ende 2021 vom neuen Domizil aus einsatzbereit, während der Innenausbau noch einige Monate dauern sollte. Sogar etwas länger als geplant, so dass die für das Frühjahr angedachte Einweihung auf den aktuellen Zeitpunkt verschoben werden musste.

Bild 5: Feuerwehrfest Owingen: Owingen feiert sein neues Feuerwehrhaus
Ein Vorzeigegebäude

Das neue Vorzeigegebäude, das von Architekt Josef Prinz geplant wurde, verfügt über vier Fahrzeugstellplätze, einer davon ist als Waschhalle ausgelegt. Dem Schlauch- und Übungsturm angeschlossen ist eine moderne Schlauch-, Wasch- und Prüfanlage. Großer Wert legte die Feuerwehr auf eine funktionale Schwarz-Weiß-Trennung für die Einsatzkräfte. Das bedeutet, dass die verschmutzte Einsatzkleidung nicht mit der Privatkleidung direkt in Kontakt kommen sollte und dazu getrennt gelagert wird. Ebenso gibt es im Haus eine klare Trennung zwischen dem Einsatzbereich und dem im Obergeschoss befindlichen Schulungsraum, Jugendfeuerwehrraum, Küche und Sanitäranlagen. Gerade der Raum für die Jugend lag auch der Gemeinde sehr am Herzen, um die Nachwuchswerbung für die wichtige Aufgabe zu erleichtern.

Bild 6: Feuerwehrfest Owingen: Owingen feiert sein neues Feuerwehrhaus

Das neue Haus

Das Einweihungsfest für das neue Owinger Feuerwehrhaus findet am Sonntag, 10. Juli, und am Montag, 11. Juli, am neuen Gebäude an der Nikolausstraße 2 statt. Am Sonntag beginnen die Festivitäten um 10 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst. Im Anschluss ab etwa 12 Uhr lädt die Feuerwehr zu Mittagstisch und anschließend zu Kaffee und Kuchen ein. Die musikalische Unterhaltung steuert der Musikverein Owingen bei. Auch sonst ist rund um das Fest fu?r Information und Unterhaltung gesorgt. Es gibt Fu?hrungen durch das neue Gebäude und eine „Feuerwehr zum Anfassen“ fu?r Groß und Klein. Eine Hu?pfburg und manches mehr bietet das vielfältige Kinderprogramm.

Bild 7: Feuerwehrfest Owingen: Owingen feiert sein neues Feuerwehrhaus

Am Montag, 11. Juli, beginnt um 18 Uhr der traditionelle Feierabendhock. Musikalisch umrahmt wird dieser Abend von der Jugendkapelle Owingen, dem Musikverein Nesselwangen und der Brassband „Deziblech“. Die Nikolausstraße wird im Bereich zwischen der Hauptstraße und der Mu?hlenstraße an beiden Tagen fu?r den Verkehr gesperrt. Parkmöglichkeiten gibt beim Rathaus, am Kinderhaus St. Nikolaus, am kultur|o oder an der Sporthalle. (hpw)

Bild 8: Feuerwehrfest Owingen: Owingen feiert sein neues Feuerwehrhaus

Bild 9: Feuerwehrfest Owingen: Owingen feiert sein neues Feuerwehrhaus