Fasnet in Überlingen

Alles zur Narrenzeit
Überlingen Die schönsten Bilder vom Kindergartenumzug am Schmotzigen
Über 1000 Kinder nahmen dieses Jahr wieder am Kindergartenumzug in Überlingen teil. Bei ihren Häsern waren die Kids dieses Jahr wieder sehr kreativ. Die schönsten Bilder vom Umzug durch die Straßen und von der Hofstatt sehen sie hier.
Überlingen Was in Überlingen durch die Gassen schallt: Der Narrenmarsch in Bildern
„Tä Tä Terätä“ tönt es durch die Straßen von Überlingen. Die Hänsele jucken mit lautem Karbatschenknallen und ausgelassenem Tanz durch die Altstadt, und zahlreiche Musikkapellen stimmen immer wieder den Überlinger Narrenmarsch an. Hier bekommen Sie den Narrenmarsch in den besten Bildern der Fastnacht aus den vergangenen Jahren, mitsamt einer hochdeutschen Übersetzung, zu sehen.
Überlingen Blödelei beim Männerkaffee und handfeste Spenden für den guten Zweck
Mehr als 70 Gäste, die den 14. Männerkaffee in der Hafenstraße sehen wollten. So viele Männer muss man ins Anusch‘s Pub erst einmal reinbekommen. Doch die, die da waren, wollten nicht mehr weg. Hier Eindrücke einer lustigen Veranstaltung, notiert vom Chef selbst, von Michael Reutlinger, nachdem er sich im Anschluss an die siebenstündige Veranstaltung einen Tag Pause gönnte.
Achim Friesenhagen und Herr Lang.
Überlingen Drei Stunden närrisches und mitreißendes Programm in der Hödinger Turnhalle
Mit dem Einzug der Narreneltern Ralph Niedermann und Roland Lutz sowie den Hästrägern zu den Klängen des Narrenmarsches startete der Bunte Abend der Narrengesellschaft in der Hödinger Turnhalle. Das erwartungsfreudige Publikum und die Akteure auf der Bühne inspirierten sich gegenseitig. Die Kapelle, die unter der Leitung von Konrad Keßler spielte, heizte mit ihrer Musik die Stimmung immer wieder an.
Die Geehrten mit den Narreneltern und dem Präsidenten (von links): Alexandra Gutemann, Narrenvater Roland Lutz, Silvia Keßler, Wolfram Niedermann (Präsident der Narrengesellschaft Hödingen), Tamara Schmitt, Jarusch Buchner und Narrenmutter Ralph Niedermann.
Überlingen-Deisendorf Miau! Beim Doper-Schoppen der Katzedopeschliefer gibt‘s Narretei der bissigen Art
Die „Disedorfer“ Narren heißen „Katzedopeschliefer“ (Katzenpfotenschleifer) mit ihrem Narrenruf „Narro-Miau“. Was und wer steckt dahinter? Auch im zweiten Jahr ohne „Löwen“ gab‘s bissig-scharfe Narretei beim zweiten Närrischen Doper-Schoppen der „Schliefer“ von „Disedorf“ im Dorfgemeinschaftshaus mit TV-Aktuell-Übertragung durch Maximilian Müller ins Doper-Zelt daneben.
Musik gehört in Disedorf immer dazu: Sieben Riedbachpiraten.
Überlingen So lustig ist‘s beim Überlinger Männerkaffee
Nein, ganz so viele Besucher wie der Frauenkaffee zählt der Männerkaffee in Anusch‘s Pub nicht. Vieles von dem Gesagten dort ist auch nicht für die Öffentlichkeit bestimmt. Sehr öffentlich allerdings findet sonntagnachmittags ein Umzug durch die Stadt statt, der zeigt, wie lustig es die Männer in dieser illustren Runde haben.
Kurze Verschnaufpause im Überlinger „Männerkaffee“.
Überlingen So entsteht der Knall beim Karbatschenschnellen
Das laute Knallen der Karbatsche ist in Überlingen seit dem Dreikönigstag täglich zu hören. Doch warum knallt die Karbatsche eigentlich? Und was hat es mit dem „subjektiven Hören“ des Knalls auf sich? Wir haben jemanden gefragt, der es wissen muss: Ulrich Krezdorn, Narrenrat und Hörgeräteakustiker.
Der Bändel am Ende einer Karbatsche sorgt für den lauten Knall. Mit diesem Exemplar von Ulrich Krezdorn wird schon seit Jahren geschnellt.
Überlingen Der Frauenkaffee 2020: Die Besucherinnen bei der Premiere im Kursaal
Alle schick mit Hut: Die Besucherinnen des närrischen Frauenkaffees standen teils schon in der Nacht an, um sich einen Platz für die Veranstaltung zu sichern. Dass dort Hutpflicht herrscht, ist bekannt. Und auch, dass Männer dort durch den Kakao gezogen werden, als Besucher aber nicht zugelassen sind – abgesehen von wenigen männlichen Ehrengästen wie Ex-Ministerpräsident Erwin Teufel.
Überlingen Der Frauenkaffee 2020: Die schönsten Momente
Die Premiere des närrischen Frauenkaffees in Überlingen ist vorbei, die Besucherinnen waren begeistert. Hier eine Auswahl in Bildern. Für Männer (um zu sehen, was sie verpassen), für Besucherinnen (zur schönen Erinnerung), und für die, die ihren Besuch noch vor sich haben (zur Vorfreude).