Ein Datum, auf das lange hingearbeitet worden war: Am Donnerstag, 23. April 2020, wäre es so weit gewesen, nachdem in Überlingen seit über zehn Jahren alles in Richtung Landesgartenschau ging. Im Frühjahr 2009 hatte sich die Stadt beworben. Und nun hat sich durch die Corona-Pandemie alles verändert. Am Mittwoch, 22. April, 17 Uhr, entscheiden Aufsichts- und Gemeinderat über die LGS – immer weiter aufschieben oder gleich auf 2021 terminieren? Eine Frage, die sich eigentlich fast von selbst beantwortet, nachdem Bayern das diesjährige Oktoberfest aktuell abgesagt hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Und dann: Soll das Gelände ab sofort für Spaziergänger zugänglich sein, die sich an die Abstandsregeln halten? So wie es die Fraktion der BÜB+ laut einer aktuellen Mitteilung fordert?

Das Areal an der Silvesterkapelle am westlichen Ende des Uferparks.
Das Areal an der Silvesterkapelle am westlichen Ende des Uferparks. | Bild: Achim Mende

Die Blütenpracht jedenfalls wäre schon jetzt sehenswert, wie Fotograf Achim Mende zeigt. Er hat seine Panoramatour www.landesgartenschau360.de gerade wieder aktualisiert mit „farbenfrohen Nahdistanz-Panoramen“, wie er begeistert sagt.

Die Kaiserkronen auf einem Foto, mit dem ein 360-Grad-Panorama auf zwei Dimensionen heruntergebrochen wird.
Die Kaiserkronen auf einem Foto, mit dem ein 360-Grad-Panorama auf zwei Dimensionen heruntergebrochen wird. | Bild: Achim Mende

Achim Mende, der Meister der extremen Perspektiven, fotografiert mit der Kamera unter seinem selbst konstruierten Helium-Ballon, mit einer 30 Meter hohen Teleskopstange, mit dem Octocopter oder auch ganz klassisch. Dabei steht ihm sein Sohn Jean-Paul Mende immer häufiger zur Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Achim Mende begleitete die Landesgartenschau von Anfang an mit der Kamera und steuerte das Projekt www.landesgartenschau360.de bei, das er in seine virtuelle Weltsicht eingebettet hat. In blue360 eröffnet er den Zugang zu seinen Panoramen.

Kaiserkronen und Tulpen stehen im Uferpark, der momentan noch unzugänglich ist.
Kaiserkronen und Tulpen stehen im Uferpark, der momentan noch unzugänglich ist. | Bild: Achim Mende

Diese sind wiederum verbunden mit bw360, die das Land Baden-Württemberg erkundbar machen. Und wer sich um SÜDKURIER-Land umsehen möchte, der kann seine virtuelle Reise beginnen unter der Adresse www.suedkurier360.de .

Das könnte Sie auch interessieren

Übrigens: Achim Mendes 360-Grad-Touren unterstützen auch Virtual Reality-Brillen. Wer ein entsprechendes Gerät besitzt, findet am rechten unteren Bildschirmrand ein kleines Brillen-Symbol, über das man mit einem Klick die Ansicht wechseln kann.