Überlingen-Deisendorf – Nach zwei Jahren coronabedingter Pause wird im Teilort Deisendorf wieder gefeiert: Der Ortschaftsrat und die Deisendorfer Vereine richten ein Sommerfest mit Fahnenweihe der Freiwilligen Feuerwehr Abteilung Deisendorf aus. Das Fest findet am Sonntag und Montag, 26. und 27. Juni, am neuen Festplatz beim ehemaligen Gasthaus Löwen statt. Trotzdem heißt es wieder: „Fest unterm Storchennest“.

Fahnenweihe

Die Fahnenweihe war bereits im Jahr 2020 geplant, konnte aber aufgrund der Pandemie nicht ausgerichtet werden. Da mittlerweile die Beschränkungen deutlich gelockert worden sind, haben sich die Vereine im Dorf dazu entschieden, ein großes, gemeinsames Festwochenende zu organisieren. Dazu wird ein großes Zelt für 500 Personen gestellt, um auch für schlechte Witterungsverhältnisse bestens vorbereitet zu sein.

Zwar ist der Teilort Deisendorf nicht gerade groß, vermag aber mit seinen engagierten Bürgerinnen und Bürgern sowie Vereinen einiges auf die Beine zu stellen, wie die Sommerfeste in den Jahren zuvor am Kinderhaus unter dem Storchennest immer wieder unter Beweis gestellt haben. Die Dekoration wird auch dieses Mal etwas ganz Besonderes darstellen. Das Deko Team, welches insbesondere aus Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr besteht, hatten eine „feurige“ Idee, auf die die Gäste sich freuen dürfen.

Start mit Blaulichtparty

Der Start erfolgt bereits am Freitag, 24. Juni, 19 Uhr, mit einer Blaulichtparty und Barbetrieb. Hier wollen die „Guggenmusik Seegumper“ aus Überlingen sowie „DJ Enable“ für Partystimmung und gute Laune sorgen. Einlass ist ab 16 Jahren mit Partypass.

Am Sonntag, 26. Juni, findet um 9.30 Uhr die Fahnenweihe der 1932 gegründeten Feuerwehr Deisendorf statt. Umrahmt wird der feierliche Anlass vom „Spielmanns- und Fanfarenzug der Freiwilligen Feuerwehr Überlingen“. Die zum Ausrückebereich Ost gehörende Wehr steht seit 2013 unter dem Kommando des Brandmeisters Josef Wesle. Der Fuhrpark umfasst neben einem Tragspritzenfahrzeug Wasser (TSF-W) seit dem Jahr 2003 über einen Mannschaftstransportwagen (MTW), der beim Sommerfest 2016 offiziell in Betrieb genommen worden war.

Das „Bodensee Quintett“

Ab 11 Uhr beginnt der Frühschoppen mit dem „Bodensee Quintett“, das auf den internationalen Bühnen in Österreich, der Schweiz, den Beneluxländern, Spanien und Amerika genauso zu Hause ist wie im heimischen Bodenseeraum und dem Allgäu. 1989 standen die fünf Musiker mit einer großen Liebe zur Volks- und Oberkrainermusik erstmals auf der Bühne. Ihr Repertoire umfasst mittlerweile weit über 200 Titel verschiedener Stilrichtungen. Dies reicht von bekannten Oberkrainerstücken über Tanz- Party und Schlagermusik, den aktuellen Ballermann-Hits bis hin zu Rocknummern. Auch der Unterhaltungswert kommt durch zahlreiche Showeinlagen nicht zu kurz.

Musikverein „geburtamucke“

Bevor es zu Kaffee und selbstgebackenen Kuchen und Torten übergeht, verwöhnen die Deisendorfer ihre Gäste mit einem umfangreichen Angebot zum Mittagstisch. Serviert werden Schinken, Saiblingsfilet und selbstgemachter Kartoffelsalat sowie weitere Leckereien. Für die kleinen Gäste gibt es eine Hüpfburg und ein umfangreiches Spieleangebot, welches von der „Linzgau Kinder und Jugendhilfe Deisendorf“ organisiert und betreut wird. Ab 15 Uhr spielt der Musikverein „geburtamucke“ aus Horgenzell. Das sind neun junge hochmotivierte Musiker, die Spaß am Musikmachen haben. Sie spielen getreu dem Motto „schützt den Regenwald“ und kommen daher ohne Holzbläser aus. Ursprünglich musizierten sie nur an Geburtstagsfesten, woher ihr Name stammt, der im übertragenen Sinn „Geburtstagsmusik“ bedeutet.

„Harmonie“ Lippertsreute

Wenn sich der erste Tag der Arbeitswoche am 27. Juni dem Ende nähert, können es sich die Gäste beim um 17.30 Uhr beginnenden Feierabendhock nochmals gut ergehen lassen. Die musikalische Unterhaltung übernimmt ab 19 Uhr die Musikkapelle „Harmonie Lippertsreute“ unter dem Dirigat von Uwe Keller. Sie wollen ihr Publikum mit traditioneller Blasmusik und mit modernen Arrangements und Sologesang begeistern. Serviert werden Spezialitäten wie Deisendorfer Vesperteller, Storchen-Seelen, Schwartenmagensalat und vieles mehr. In der Sektbar können die Gäste den Abend gemütlich ausklingen lassen.

Das Programm

Freitag, 24. Juni

  • 19 Uhr: Blaulichtparty und Barbetrieb mit der „Guggenmusik Seegumper“ aus Überlingen sowie „DJ Enable“; Einlass ab 16 Jahren mit
    Partypass

Sonntag, 26. Juni

  • 9.30 Uhr: Fahnenweihe
  • 11 Uhr: Frühschoppen mit dem „Bodensee Quintett“
  • 15 Uhr: Musikverein
    „geburtamucke“ aus
    Horgenzell

Montag, 27. Juni

  • 17.30 Uhr: Feierabendhock
  • 19 Uhr: Musikkapelle
    „Harmonie Lippertsreute“