Während am Samstag noch einige Segler den kräftigen Westwind genießen, zeigt auf dem ehemaligen Landesgartenschau-Gelände die Wetter-App von Ulrich Bäumler, Vorstandsvorsitzender der Stadtkapelle, nichts Gutes an: Regenschauer und Temperaturen im einstelligen Bereich. Die zahlreichen Helfer der Stadtkapelle sind gerade mit den letzten Vorbereitungen für das erste Bürgerfest im Uferpark beschäftigt: Grill anwerfen, Kühlschränke auffüllen, Soundcheck auf der Bühne. Und ausgerechnet jetzt steht das erste kalte Herbst-Wochenende an.

Doch pünktlich zur Eröffnung um 15 Uhr lässt sich die Sonne blicken. Gemeinsam mit Oberbürgermeister Jan Zeitler gibt Bäumler den Startschuss für das erste größere Event auf der durch den trockenen Sommer etwas gebeutelten LGS-Wiese, die nun „endlich wieder belastet werden darf“. Und somit bildet das Bürgerfest schon einmal den Auftakt für die nächste Sommersaison, in der etwa zehn größere Veranstaltungen auf der Wiese stattfinden sollen, wie Meike Keller vom Überlingen Marketing und Tourismus ankündigt. Noch sei zwar nichts spruchreif, doch ein mehrtägiges Musikfestival und ein Open-Air-Kino etwa sind in Planung.

Nachwuchsmusiker rocken Bühne

Doch zurück zum Bürgerfest: Dieses startet mit einem kurzen, aber beeindruckenden Auftritt der neuen Rockband der Städtischen Musikschule. Die probt zwar erst seit einem Jahr und ist „noch ohne Namen“, wie Sängerin Aniko verrät, hinterlässt aber beim Publikum mit ihren rockigen Coversongs einen bleibenden Eindruck. Schließlich sind die Nachwuchstalente zwischen elf und 15 Jahren alt und absolvieren auf dem Bürgerfest erst ihren zweiten Auftritt überhaupt.

Der musikalische Nachwuchs rockt die Bühne: die Gitarristen Felix Finkbeiner und Julian Veitinger, Bassist Fabian Griep und Sängerin ...
Der musikalische Nachwuchs rockt die Bühne: die Gitarristen Felix Finkbeiner und Julian Veitinger, Bassist Fabian Griep und Sängerin Aniko David. | Bild: Jürgen Baltes

Während sich der Uferpark langsam füllt, übernehmen Katarina Ostojic und Colin Müller, Kernmitglieder der bisherigen Musikschul-Band „The Rockpack“ die Bühne. Und zwar deutlich länger als geplant. Denn zwischenzeitlich muss Ulrich Bäumler eine schmerzhafte Entscheidung treffen: Da die Wetter-App noch immer Alarm schlägt, wird der Top-Act des Abends, Judith Mutschler und Band, abgesagt.

Hatten sichtlich Spaß: Katarina Ostojic und Colin Müller von The Rockpack.
Hatten sichtlich Spaß: Katarina Ostojic und Colin Müller von The Rockpack. | Bild: Jürgen Baltes

Und so kämpfen „The Rockpack“ mit ihren beiden Gitarren, einem schier unendlichen Repertoire aus 50 Jahren Rockmusik und ansteckend guter Laune gegen Wind und sinkende Temperaturen an – auch wenn Katarina Ostojic einmal mitten im Song, als die Finger nicht mehr recht über die Saiten gleiten wollen, entfährt: „Es ist so kalt!“ Das ausharrende Publikum dankt es mit kräftigem Applaus und lässt sich bis in den Abend hinein mitreißen. Und wenn dann auch noch ein später Sonnenstrahl durch die Wolken lugt oder ein vorbeifahrender Regionalbahnführer hupt und winkt, gibt es fast schon magische Momente.

Die Stadtkapelle sorgt beim Bürgerfest im Uferpark mit Dirigent Ralf Ochs für musikalische Unterhaltung.
Die Stadtkapelle sorgt beim Bürgerfest im Uferpark mit Dirigent Ralf Ochs für musikalische Unterhaltung. | Bild: Jürgen Baltes

Am Sonntag dann die Erlösung: Pünktlich zum Auftritt der Überlinger Stadtkapelle lässt sich die Sonne blicken und lacht den Großteil des Tages. Viele Familien nutzen das Kinderprogramm, bis die Stadtkapellen-Rentnerband das Bürgerfest gegen 17 Uhr ausklingen lässt.