Mit Bus oder Bahn umweltfreundlich an den Bodensee reisen und in der Ferienregion dann mit Elektrofahrzeugen zu den Sehenswürdigkeiten gelangen – darauf basiert das Konzept von „just explore Bodensee“. Dabei kooperieren die Stadt Überlingen und Überlingen Marketing und Tourismus (ÜMT) mit den elektromobilen Anbietern Riess (Autohaus) und Weidemann (E-Bikes).

Stadtwerk am See stellt 120 Ökostrom-Ladepunkte

Weiterer Kooperationspartner ist das Stadtwerk am See, das an 120 Ladepunkten Ökostrom zur Verfügung stellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Dreh- und Angelpunkt des Angebots ist die Buchungsplattform just explore Bodensee, die Oberbürgermeister Jan Zeitler und Tourismuschef Jürgen Jankowiak jetzt gemeinsam mit den Partnern in und vor dem Rathaus vorstellten.

Erfolgreich eingeführt worden war das Konzept vor drei Jahren in Sylt und in der Lübecker Bucht. Am Bodensee ist Überlingen jetzt Vorreiter bei der Umsetzung, Lindau kommt demnächst dazu.

„Es gibt viel zu entdecken hier“, betonte Zeitler bei der Präsentation der Plattform, „und Individualverkehr wird es immer geben“. Den Weg zu den Urlaubserlebnissen elektromobil und damit umweltfreundlich zurückzulegen, sei zukunftsweisend. „Für mich ist es eine besondere Freude, dass das Projekt in Überlingen an den Start geht.“

Das könnte Sie auch interessieren

Steffen Riess lernte das Konzept auf Sylt kennen

Ausgegangen war die Initiative vom Autohaus Riess. „Wir haben das Konzept auf Sylt kennengelernt“, sagte Steffen Riess, Geschäftsführer der Riess-Gruppe, aus Tuttlingen: „Das kam dort ganz toll an.“ Gerade wer mit der Bahn anreise, nutze temporär gerne die individuelle Mobilität. Umso mehr, wenn sie emissionsfrei angeboten werde.

Das könnte Sie auch interessieren

„Wir haben den Namen schnell für den Bodensee reservieren lassen“, so Riess, „und wären gerne schon 2020 an den Start gegangen“. Doch der Lockdown machte diesem Projekt einen Strich durch die Rechnung.

Erste Fahrzeuge stehen zur Verfügung

„Doch auf etwas Gutes ist gut zu warten“, ist Steffen Riess überzeugt. Inzwischen stehen die ersten Fahrzeuge in der Überlinger Niederlassung der Riess-Gruppe bereit. Mit der Nutzung gibt es zudem Punkte, die bei den Kooperationspartnern eingesetzt werden können. Wer selbst noch etwas in die Pedale treten will, der kann dazu E-Bikes mieten.

Das könnte Sie auch interessieren

Stadtwerk sieht Plattform auch als Werbung für E-Mobilität

Das Stadtwerk am See stelle seine Infrastruktur in der Region zur Verfügung, erklärte Pressesprecher Sebastian Dix. Er verstehe die Plattform auch als Werbung für E-Mobilität. Das Projekt sei geeignet, Berührungsängste abzubauen und biete die Gelegenheit, dies einmal auszuprobieren.

Touristiker: Nachhaltige Angebote immer stärker gefragt

Für Touristiker Jürgen Jankowiak ist das Konzept eine „attraktive Ergänzung“ zum Öffentlichen Nahverkehr, der den Gästen mit der Echt-Bodensee-Card zur Verfügung steht. „Nachhaltige Angebote werden immer stärker nachgefragt“, sagt er. Nach der Bereitstellung von E-Autos und E-Bikes wolle man die Palette in naher Zukunft noch um E-Roller erweitern.