Am Sonntag um 10 Uhr wäre der erste Startschuss zur sechsten Auflage des Lake Estates Halbmarathons gefallen. Doch dieses Jahr ist alles anders. Der Lauf wurde bereits vor Wochen auf den 18. Oktober verschoben. Das heißt aber nicht, dass am Sonntag nicht gelaufen wird. Organisator Markus Dufner hat in der Corona-Zeit erstmals einen virtuellen Lauf auf die Beine gestellt.

Virtueller Halbmarathon

Jeder kann mitlaufen, allerdings auf seiner eigenen Strecke und vor allem allein oder maximal zu zweit. Dabei steht der Charity-Gedanke im Vordergrund, denn die Volksbank Überlingen spendet für 5 Euro für die ersten 500 Teilnehmer und jeden weiteren Läufer noch einmal 1 Euro. Der Erlös kommt den Ortsgruppen Überlingen, Stockach und Markdorf des Deutschen Roten Kreuzes zugute.

Organisator Markus Dufner hat den Lauf von seinem Homeoffice in Owingen aus auf die Beine gestellt.
Organisator Markus Dufner hat den Lauf von seinem Homeoffice in Owingen aus auf die Beine gestellt. | Bild: Jäckle, Reiner

Da der virtuelle Lauf überall auf der Welt und nicht zwingend am Überlinger Landungsplatz absolviert werden muss, träumte Markus Dufner davon, das Laufevent am Bodensee in die ganze Welt zu tragen. Und das ist gelungen, denn es haben Läufer auf allen Kontinenten zugesagt, dabei zu sein. Unter ihnen sind auch namhafte internationale Sportstars. Ebenfalls dabei ist der Serien-Stadtmeister aus Überlingen, Denis Fantino, der das Rennen 2017 gewann.

Dauer-Stadtmeister Denis Fantino aus Überlingen (hier auf der Originalstrecke 2018) wird am Sonntag beim virtuellen Lauf dabei sein. Er absolviert einen Halbmarathon.
Dauer-Stadtmeister Denis Fantino aus Überlingen (hier auf der Originalstrecke 2018) wird am Sonntag beim virtuellen Lauf dabei sein. Er absolviert einen Halbmarathon. | Bild: Jäckle, Reiner

„Wir laufen gemeinsam, aber nicht zusammen“, bringt es der 48-Jährige auf den Punkt. Eigentlich seien virtuelle Läufe so gar nicht seine Sache. Allerdings habe er nicht lange überlegt, als er mitbekommen habe, dass es bei diesem Lauf weniger um Sieg und Bestzeiten gehe, als um ein gemeinschaftliches Erlebnis. „In Zeiten von Corona werden wir auf allen Ebenen gezwungen, etwas umzudenken“, sagt er. „Das gilt auch für den Sport, und deshalb bin sehr gerne bereit, auch mal einen virtuellen Lauf zu versuchen.“

Charity-Gedanke steht im Vordergrund

Der Charity-Gedanke stehe bei ihm im Vordergrund. Dennoch absolviere er zu seinem momentanen Laufpensum noch einige Kilometer zusätzlich: „Normalerweise laufe ich gerade etwa 15 Kilometer“, erklärt er. „Am Sonntag werde ich eben dann einen Halbmarathon absolvieren.“ Dabei betont er, dass er die Strecke keinesfalls im Wettkampftempo absolvieren werde. „Darum geht es aber auch nicht“, sagt Denis Fantino.

Das könnte Sie auch interessieren

Handball-Weltmeister aus Mimmenhausen ebenfalls dabei

Ebenfalls dabei sein wird Handball-Weltmeister Markus Baur aus Mimmenhausen. „Der Lauf ist eine super Sache und ein hervorragender Grund, sich mal wieder körperlich zu betätigen“, sagt er. „Ich werde mir eine Strecke rund um die Salemer Weiher aussuchen und dort fünf Kilometer absolvieren.“ Auch für Markus Baur steht der Wohltätigkeitsgedanke an erster Stelle.

Das könnte Sie auch interessieren

Ultra-Läufer Benedikt Hoffmann und mehrfacher Nordic-Walking-Weltmeister Michael Epp im Livestream

„Mir war es wichtig, dass jeder in seinem eigenen Umfeld und unter den aktuellen Bedingungen mitmachen kann“, erklärt Markus Dufner. Gelaufen werde zwar alleine, aber virtuell sei es dennoch ein gemeinschaftliches Lauferlebnis. Auch wenn jeder seine Strecke zwischen Sonntag und Dienstag absolvieren kann, gibt es doch einen Läufer, der am Sonntag um 12 Uhr starten wird. Ultra-Läufer Benedikt Hoffmann wird zur Originalzeit einen Zehn-Kilometer-Lauf absolvieren. Dieser wird im Livestream auf Facebook zu verfolgen sein. Ebenfalls live zu sehen sein wird der mehrfache Nordic-Walking-Weltmeister Michael Epp, der am Sonntag bereits um 10 Uhr startet.

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.