Tennis in Überlingen: Darüber spricht man nicht nur in der Bodenseeregion. „Als ich dieses Jahr in Wimbledon eingeladen war, wurde ich gleich mehrfach auf die Überlingen Open angesprochen“, sagt Organisator Markus Dufner von MCD Sportmarketing. Aus gutem Grund, wie Duffner meint.

Spieler, die vor Jahren am Bodensee aufgeschlagen hätten, seien mittlerweile im großen Tennis-Circuit mit dabei. Beispielsweise Dominik Köpfer, der dieses Jahr überraschend die zweite Runde des Grand-Slam-Turniers in England erreicht hat. Wer genau kommen wird, steht immer erst kurz vor Turnierbeginn fest, allerdings hätten sich die Publikumslieblinge Peter Torebko und Louis Wessels bereits angekündigt.

Er wird auch dieses Jahr wieder in Überlingen aufschlagen: der Finalist von 2018 und Publikumsliebling, Peter Torebko.
Er wird auch dieses Jahr wieder in Überlingen aufschlagen: der Finalist von 2018 und Publikumsliebling, Peter Torebko. | Bild: Jäckle, Reiner

Höhepunkt im Vereinsgeschehen für den TC Überlingen

Für den TC Überlingen und den TC Altbirnau bedeutet dieses Turnier seit elf Jahren den Höhepunkt im Vereinsgeschehen. Dieses Jahr kommt noch der TC Owingen dazu, denn am ersten Tag der Überlingen Open, am 18. August, wird das Finale des deutschen Ranglistenturniers gespielt.

Aber nicht nur bei den Vereinen kommen die Überlingen Open gut an. Auch bei Spielern, Trainer und sogar den Schiedsrichtern ist das Turnier direkt am Bodenseeufer sehr beliebt.

Das könnte Sie auch interessieren
Der Center Court beim Endspiel der Überlingen Open mit mehr als 600 Zuschauer.
Der Center Court beim Endspiel der Überlingen Open mit mehr als 600 Zuschauer. | Bild: Jäckle, Reiner

Zeitler: „Wir sind Sportstadt und bleiben es auch!“

Nicht nur sportlich gibt es Hochkarätiges zu sehen. Auch in puncto Rahmenprogramm gibt es einen bunten Mix. Unter der Woche ändert sich zu den Vorjahren kaum etwas. Es wird zum Auftakt einen Weißwurst-Frühschoppen geben. Dann folgen Pasta-Party, Kids Day sowie eine Oktoberfest-Party mit einer Modenschau.

Lediglich der Final-Sonntag ändert sich, denn die Turniere auf der World Tennis Tour, wie die Überlingen Open, müssen die Doppel-Endspiele jetzt samstags ausrichten. „Somit haben wir am Sonntag nach dem Brunch noch etwas Zeit“, erklärt Organisator Markus Dufner. „Deshalb werden wir da ein Show-Doppel mit lokaler Prominenz präsentieren.“ Oberbürgermeister Jan Zeitler wird sicher nicht mitspielen, betonte aber in der Pressekonferenz: „Wir sind Sportstadt und bleiben es auch!“

Das könnte Sie auch interessieren