Der Sportplatz „Ob den Mühlen“ zeigt derzeit sein erstes neues Grün. Die Stadt Überlingen teilte auf Anfrage mit, dass sie eine Wiedereröffnung "im Frühsommer" anstrebt. Die Erneuerung der Laufbahn mit wasserundurchlässigem Kunststoffbelag erfordere konstant warmes und trockenes Wetter, begründet die Stadtverwaltung, warum der Platz noch gesperrt ist. Eine Wiedereröffnung sei für Frühsommer angestrebt, dann mit verbesserter Kugelstoß- und Diskuswurfanlage, neuer Beregnungsanlage und Entwässerung und saniertem Rasen. Die Baukosten beziffert die Stadt mit über 400 000 Euro.

Für die städtischen Schulen sind die Sportflächen derzeit rar. Die Realschulsporthalle wurde 2013 gesperrt und 2015 abgerissen, für die neue Sporthalle steht ein Neubau noch aus. Umso dringender wären die Schulen darauf angewiesen, zur warmen Jahreszeit die Freiflächen nutzen zu können.

Auf Anfrage teilte die Stadt am Dienstag mit: "Aktuell steht noch eine komplette Laufbahnsanierung auf etwa 3.500 Quadratmetern an. Dabei müssen punktuell Schadstellen ausgebessert werden. Im Anschluss daran erhält die gesamte Anlage einen neuen wasserundurchlässigen Kunststoffbelag. Da diese Arbeiten ausschließlich bei konstant warmer und trockener Witterung ausgeführt werden können, sind genaue Aussagen zum Ende der Bauzeit nicht möglich. Sowohl die Verwaltung, als auch das Unternehmen streben jedoch eine schnellstmögliche Fertigstellung und Wiedereröffnung der Anlage im Frühsommer an."

Zum zeitlichen Verlauf der bisherigen Arbeiten teilte die Pressestelle der Stadt mit: "Vor knapp einem Jahr wurde die Firma Hermann Kutter Landschaftsbau – Sportplatzbau von der Stadt Überlingen beauftragt, die Generalsanierung des in die Jahre gekommenen Sportplatzes „Ob den Mühlen“ durchzuführen. Im Vorfeld hat das Planungsbüro „Sportbau – Architekten und Ingenieure“ aus Radolfzell mit der Abteilung Grünflächen, Umwelt und Forst der Stadt Überlingen den Rahmen der Sanierungsmaßnahmen abgesteckt und die notwendigen Leistungen ausgeschrieben. Zusätzlich konnten Belange des Leichtathletik Clubs Überlingen und der Schulen in Form einer optimierten Kugelstoß- und einer neuen Diskuswurfanlage berücksichtigt werden. Bereits im letzten Jahr konnte auf etwa 330 Metern die gesamte Ringentwässerung ausgetauscht werden. Im Zuge dessen wurde auch eine Bewässerungsanlage für das Rasenspielfeld eingebaut, die mit 14 geräuscharmen Regnern ausgestattet ist und vor allem im Hochsommer für eine geschlossene grüne Rasendecke sorgen soll." Weiter heißt es in einem Pressetext der Stadt: "Vor Inbetriebnahme der Beregnungsanlage hat das Unternehmen eine Rasenrekonstruktion auf dem gesamten Spielfeld durchgeführt, was einer Sanierung der Vegetationsschicht entsprach. Dabei wurden die obersten 20 bis 30 Millimeter abgefräst, anschließend eine Tiefenlockerung und Bodenbelüftung durchgeführt sowie neues Rasensubstrat auf knapp 4.000 Quadratmetern aufgebracht. Aktuell steht noch eine komplette Laufbahnsanierung auf cirka 3.500 Quadratmetern an. Dabei müssen punktuell Schadstellen ausgebessert werden. Im Anschluss daran erhält die gesamte Anlage einen neuen wasserundurchlässigen Kunststoffbelag."