Es war vergangenes Jahr die Veranstaltung auf dem Landungsplatz, die mit Abstand das lauteste Nachspiel hatte: das Foodtruck-Festival. In diesem Jahr kommen fahrenden Küchen dennoch wieder ans Bodenseeufer auf den Überlinger Landungsplatz. „Die Diskussion im vergangenen Jahr hat mich doch etwas überrascht“, gibt Organisator Markus Fetscher zu. „Denn es hat sich absolut gezeigt, dass Street Food bei uns in der Region absolut ankommt.“

Premiere vor zwei Wochen in Markdorf

Im vergangenen Jahr kamen selbst Interessierte aus Stuttgart. In diesem Jahr ist Markus Fetscher dort für gleich sechs Street-Food-Märkte engagiert. Vor knapp zwei Wochen war er in Markdorf und feierte dort eine gelungene Premiere. Am Wochenende kommt der Street-Food-Markt wieder nach Überlingen – dorthin, wo alles begonnen hat. Allerdings sah es lange so aus, als ob es keine zweite Auflage geben würde.

Lange Zeit weder Absage noch Zusage

„Nach den letztjährigen Diskussionen hieß es, dass Überlingen ein Veranstaltungskonzept erstellen wolle“, sagt Markus Fetscher. Dieses wollte er abwarten. Als es im April veröffentlicht wurde, bewarb er sich umgehend mit seinem Konzept des Street-Food-Markts. Allerdings kam vonseiten der Stadt lange Zeit weder eine Absage noch eine Zusage. „Als die Zeit knapp wurde, habe ich direkt beim Oberbürgermeister angefragt, der sich dann extrem für den Street-Food-Markt eingesetzt hat“, sagt der Organisator. „Dafür bin ich Jan Zeitler sehr dankbar.“

Gerichte aus aller Welt im Angebot

Nun kommen ab Freitag 15 Foodtrucks, ein Getränkestand und ein Karussell auf den Landungsplatz. Unter anderem gibt es Angus-Beef-Burger und Pulled-Pork-Burger mit Potato Dippers, Käsespätzle in verschiedensten Variationen und Pulled-Beef und Pulled-Chicken-Bowls mit amerikanischem Krautsalat und French Fries. Mit Schaschlik vom Strauß, Schwein und Känguru über selbstgemachte Cevapcici, mexikanische Wraps und Langos aus Ungarn in allen Variationen bis zu belgischen Waffeln und französischen Crêpes sind auch internationale Speisen im Angebot. Natürlich darf ein klassischer Süßigkeiten-Wagen mit gebrannten Mandeln, Zuckerwatte und mehr nicht fehlen.

Auch für Musik ist gesorgt

Am Samstagabend bietet Phil Siedenburg, der im Frühjahr bei The Voice Kids auf sich aufmerksam machte, eine musikalische Einlage. „Ich freue mich auf den Street-Food-Markt in Überlingen“, betont Markus Fetscher. „Es ist der Markt, mit dem alles begonnen hat und es ist zudem meine Heimat.“

Der Markt hat am Samstag von 12 Uhr bis 22 Uhr und am Sonntag von 12 bis 20 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.